HL-1.tv bewegtes L�beck
Anzeige

+++ news +++ "Schiff im Schiff"-Konzept: Die neue erste Klasse | Treffen: Merkel und Seehofer besprechen ihre Beziehungskrise | Armenien-Resolution: Türkischer Ministerpräsident verschärft den Ton gegenüber Merkel | NHL-Playoffs: Kühnhackl gewinnt mit Pittsburgh erstes Finalspiel | Vorwurf der Vergewaltigung: Polen rollt Auslieferungsverfahren gegen Polanski wieder auf | DFB-Kader für die EM: Wer muss nach Hause fahren? | Ananas und Bananen: Früchte aus garantiert menschenunwürdigem Anbau | NBA-Playoffs: Curry führt Golden State mit 36 Punkten ins Finale | Aufkleber für Computer: Laptop, hässlich, sucht... | Vorsorgen für die Rente: "Spätestens ab Anfang 30" | Referendum in Großbritannien: Brexit-Befürworter holen auf | Global Slavery Index: Mehr als 45 Millionen Menschen weltweit leben als Sklaven | Brasilien: Transparenz-Minister war zu intransparent - und tritt zurück | Unwetter in Nordrhein-Westfalen: Feuerwehr rückt zu mehr als hundert Einsätzen aus | Nordkorea: Schon wieder ist ein Raketentest gescheitert | Armut in Deutschland: Jedes siebte Kind von Hartz IV abhängig | Newsblog: Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 31.5.2016 | Die Lage am Dienstag: Krieg und kein Ende | Quiz bei bento: Erkennen Sie diese deutschen Filme an einem Bild? | Ermittlungserfolg: Zwei Festnahmen nach Gruppenvergewaltigung in Brasilien | Festival in Darmstadt: Polizei ermittelt in 18 Fällen wegen Belästigung | Biokraftstoffe: Europa giert nach Palmöl | Regierungsbündnis: Umfrage sieht Große Koalition erstmals unter 50 Prozent | Fortsetzung von Kinohit "Findet Nemo": Die Dorie-Debatte | Ertrunkene Flüchtlinge: Helfer bergen Babyleiche im Mittelmeer | Chris Evans statt Jeremy Clarkson: Neues "Top Gear" floppt bei den Zuschauern | Tod am Mount Everest: Bergsteiger ließ Ehefrau zurück | Weißes Haus: Verdächtiges Paket - Gebäude abgeriegelt | Roboterproduzent: Politik fürchtet Kuka-Verkauf nach China | Opfer von US-Waffengewalt: Herz gebrochen, Faust gereckt | +++ news +++

Hitzewarnungen per Mail | 01.07.2009

KIEL. Um sich vor mglichen gesundheitlich negativen Folgen von Hitze rechtzeitig schtzen zu knnen, wird der Deutsche Wetterdienst auch in diesem Sommer bei extrem warmer Wetterlage Hitzewarnungen bekannt geben. Darber hinaus bietet der Deutsche Wetterdienst Warnmeldungen als Email oder Fax an. Dieses Angebot nutzen beispielsweise Pflegeeinrichtungen, Pflegedienste und pflegende Personen. Infos und Anmeldung: www.dwd.de , "Amtliche Warnungen" und "Newsletter / Faxabruf".
 
Von mglichen Gesundheitsbeeintrchtigungen bei groer Hitze sind hauptschlich alte und pflegebedrftige Personen sowie Personen mit eingeschrnkter physischer Anpassungsfhigkeit (z. B. Kleinkinder, chronisch Kranke) betroffen. Bei diesen Personengruppen ist besonders darauf zu achten, dass sie ausreichend trinken und sich nicht zu lange in der Hitze aufhalten, sondern rechtzeitig wieder khlere Bereiche aufsuchen. Ohne Hilfe von Pflegepersonal beziehungsweise Familienangehrigen und Freunden ist es ihnen hufig nicht mglich, sich durch entsprechende Verhaltensmanahmen vor den gesundheitlichen Folgen groer Hitze zu schtzen. Zu Beachten ist auch, dass die Einnahme von Arzneimitteln die Anpassung des Krpers an Hitze beeintrchtigen kann.
 
Das Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein hat in Zusammenarbeit mit der Landesvereinigung fr Gesundheitsfrderung e. V. folgende Faltbltter sowie ein Plakat mit Informationen und Verhaltensempfehlungen bei Hitze herausgegeben:
 
- Hitzewarnung!! So bleiben Sie cool, fit und gesund
- Hitzewarnung!! Besonderes Risiko fr Pflegebedrftige. Tipps fr die Pflege
- Hitzewarnung!! Hinweise fr Hausrzte
- Plakat "Hitzewarnung!"
 
Zu bestellen sind diese kostenfrei unter www.sozialministerium.schleswig-holstein.de, Suchwort "Hitzewarnung" oder unter 0431/988-5593.
 
Autor: Ministerium fr Soziales, Gesundheit, Familie, Jugend und Senioren


Kommentare
Kommentar
Hier können Sie einen Kommentar zur o.g. Sendung verfassen.
Name*:
E-Mail*:
Kommentar*:

Ja, meine E-Mail darf mit meinem Kommentar veröffentlicht werden.

Sicherheitsfrage:
Rechnen Sie: 13 minus 2 =
* = Pflichtfelder


TAGESTIPP: Freiluftkino unterm Ostseehimmel: "Zweiohrkken" mehr
Terminkalender

Anzeige

Alle Filme im �berlick
FAQ






Anzeigen