HL-1.tv bewegtes L�beck
Anzeige

+++ news +++ Gipfel in Brüssel: Euro-Gruppe einigt sich auf neue Griechenland-Hilfen | Examen für Gefängnis-Jobs: Italienische Justiz vermutet Mafia hinter Massen-Betrug | Urteil in Mexiko: Behörden müssen 116 Leichen aus Massengrab exhumieren | 23 Einsätze am Tag: Erneut Tausende Flüchtlinge aus Mittelmeer gerettet | Anhaltende Kritik: Unicredit-Chef hört auf - Nachfolge unklar | Fahrdienstleistungen: Toyota steigt bei Uber ein, VW bei Gett | Eishockey: Rettung der Hamburg Freezers gescheitert | Dessau: Junges Paar soll Sexualmord an Chinesin begangen haben | Verletzter Verteidiger: Frankreichs Varane fällt für die EM aus | Boateng und Gündogan: Pegida-Anhänger hetzen gegen Nationalspieler auf Kinderschokolade | Billigflieger: Ryanair-Chef prophezeit Ende von Eurowings und Air Berlin | Relegation: Duisburg steigt in die 3. Liga ab | Weißbuch für Sicherheitspolitik: Keine Grundgesetzänderung für Bundeswehr im Innern | InBev und SABMiller: EU-Kartellwächter erlauben Milliardenfusion der Bierkonzerne | US-Wahlkampf: Die Wirtschaft wendet sich von Trump ab | Ende der Klettersaison: Zahl der Todesopfer am Mount Everest steigt auf fünf | Gerichtsentscheidung: Bill Cosby wird wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt | Streit um Pockenerreger: "Die Viren werden mit Waffen bewacht" | Schwarze Straftäter in den USA: Vom Algorithmus diskriminiert? | Niedersachsen: Junge Wölfin stirbt an Bissverletzungen | Kabinettsklausur in Meseberg: HarmoNIE | Mainz 05: Torwart Karius wechselt zum FC Liverpool | French Open: Kohlschreiber scheidet in der ersten Runde aus | Räumung des Flüchtlingslagers Idomeni: Nichts außer einem gleichgültigen Himmel | Früherer Gladbach-Trainer: OGC Nizza verpflichtet Lucien Favre | Räumung des Flüchtlingslagers Idomeni: Aus dem Schlamm in die Baracke | Abgasskandal: Volkswagen und US-Kläger nähern sich einer Einigung | Bachelor mit 67: Ex-Drogendealer macht Abschluss an Columbia University | Thriller "Die Stunde der Entführer": Geiseln der Gier und des Größenwahns | Streit über Visafreiheit: Erdogan droht mit Scheitern des Flüchtlingsdeals | +++ news +++

Nachtrag: Familientragdie in Eutin - aktuelle Ermittlung | 25.11.2009

Eutin. Die am Dienstagmorgen schwer verletzte 69-jhrige Ehefrau befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr. Sie war am Morgen des gestrigen Tages vom mutmalichen Tter, ihrem eigenen 48-jhrigen Sohn, durch zahlreiche Messerstiche lebensgefhrlich verletzt worden.
Der 69-jhrige Ehemann erlag noch im Einfamilienhaus im Eutiner Geschwister-Scholl-Ring seinen Verletzungen.
 
Noch am gestrigen Vormittag konnte der 48-jhrige Tatverdchtige im Eutiner Krankenhaus festgenommen werden. Er hatte seine kleinen Wunden, die er sich bei einem gescheiterten Selbstttungsversuch zugefgt hatte, im Krankenhaus versorgen lassen.
Am Dienstagabend wurde der arbeitslose Mann durch Beamte der Bezirkskriminalinspektion ber mehrere Stunden vernommen. Er gab in seiner Vernehmung zu, die Tat begangen zu haben. Als Motiv kommt mglicherweise Verzweiflung ber seine Lebenssituation in Betracht.
 
Der 48-jhrige war erst im September wieder zu seinen Eltern ins Haus gezogen, nachdem er ber mehrere Monate im Klner Raum als Obdachloser gelebt haben will.
Spezialisten der Kriminaltechnik haben am Tatort Spuren gesichert und auch mehrere blutverschmierte Messer sichergestellt. Ein offizielles Gutachten, ob es sich hierbei um die Tatwaffen handelt, liegt noch nicht vor.
 
Heute Nachmittag wird der Festgenommene auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgefhrt.
 
Autor: Jan-Hendrik Wulff, Pressestelle Polizei Lbeck


Kommentare
Kommentar
Hier können Sie einen Kommentar zur o.g. Sendung verfassen.
Name*:
E-Mail*:
Kommentar*:

Ja, meine E-Mail darf mit meinem Kommentar veröffentlicht werden.

Sicherheitsfrage:
Rechnen Sie: 13 plus 3 =
* = Pflichtfelder


TAGESTIPP: Freiluftkino unterm Ostseehimmel: "Zweiohrkken" mehr
Terminkalender

Anzeige

Alle Filme im �berlick
FAQ






Anzeigen