HL-1.tv bewegtes L�beck
Anzeige

+++ news +++ Ehe-Aus: Avril Lavigne und Chad Kroeger trennen sich | USA: TV-Moderatorin klagt gegen Spielzeug-Hamster | Medienbericht: Neonazi soll als Wachmann in Heidenau gearbeitet haben | Wahl in Griechenland: Erste Umfrage sieht Konservative vor Syriza | Nach Stimmzettel-Chaos: Kln verschiebt Oberbrgermeister-Wahl | Angedrohte Streiks: Lufthansa-Flugbegleiter in Angst um Jobs | Tier macht Sachen: Die Wolle muss ab | Fuball: Gezahlt und kassiert | Hitze bei US Open: Schwitzen, bis es nicht mehr geht | Fotostrecke: Schwitzen, bis es nicht mehr geht | Altkanzler: Helmut Schmidt erfolgreich operiert | Kinderlhmung: Zwei Kinder in Ukraine an Polio erkrankt | Verdacht auf Polonium-Vergiftung: Ermittlungen zu ArafatsTod werden eingestellt | Seltsam, aber wahr: David Bowie komponiert fr SpongeBob-Musical | Regie-Desaster von Werner Herzog: Der Schimmel ber der Wste | Atom-Deal mit Iran: Obama sichert sich Stimme Nr. 34 | Faktencheck: Die groe Verwirrung um die Flchtlingszahlen | Asylbewerber: Tschechien lsst Flchtlinge offenbar nach Deutschland weiterreisen | Neonazi-Aussteiger im NSU-Prozess: Der auergewhnliche Zeuge | Per Newsletter: Londoner Klinik verbreitet Namen von HIV-Patienten | 54 Propeller: Bastler hebt mit Selbstbau-Multikopter ab | Finanzhilfenfr Flchtlinge: De Maizire erwgt nderung des Grundgesetzes | Odenwaldschule: Das Aus rckt nher, jetzt aber endgltig | Niederschlesien: Polnischer Zentralbankchef nennt Nazi-Zug einen Hoax | Entspannung, Akupunktur, Massage: Was vertreibt das Kopfweh? | Flchtlingskrise: Armes Europa | Kinderpornografie: BKA lsst mehr deutsche Seiten lschen | Cindy Crawford ber Cellulite-Foto: "Es war bswillig" | Jdischer Ruhetag: Fuballverbot am Sabbat - Israel droht Spielerstreik | Architektursnden in Grobritannien: Ich bin so hsslich | +++ news +++

Trotz Schnee und Gltte: Rettungsdienst ist gewhrleistet | 19.01.2010

Auch bei den momentanen Witterungsverhltnissen muss in Lbeck niemand befrchten, dass der Krankenwagen zu spt kommt, wenn man einen Arzt braucht. Zwar stellen Schnee und Eisgltte Feuerwehr und Rettungsdienste vor besondere Herausforderungen, doch auf diese Widrigkeiten haben sich die Lbecker Brandschtzer und Retter gut vorbereitet.
Der Lbecker Rettungsdienst, der durch die Berufsfeuerwehr, den Arbeiter-Samariter-Bund, das Deutsche Rote Kreuz und die Johanniter-Unfall-Hilfe betrieben wird, stellt die Notfallrettung fr die Lbeckerinnen und Lbecker zu allen Jahreszeiten, also auch im Winter sicher. Darauf hat die Berufsfeuerwehr Lbeck heute hingewiesen. Die Fahrzeuge werden routinemig bereits im Oktober mit Winterreifen ausgestattet. Bei Glatteiswarnungen durch den Deutschen Wetterdienst besteht darber hinaus die Mglichkeit, Fahrzeuge mit Spikes oder Schneeketten auszursten. Und die Vorsorge geht noch weiter: Bei der Beschaffung der medizinischen Ausrstung der Einsatzfahrzeuge wird darauf geachtet, dass die Gerte auch bei Minusgraden funktionieren.
Die Auswertung der Einsatzdaten fr den Dezember 2009 im Vergleich mit den Daten der Sommermonate zeigt, dass sich die Eintreffzeiten der Rettungswagen von durchschnittlich neun Minuten auf zehn Minuten verschoben haben. Damit schneidet der Lbecker Rettungsdienst im Vergleich gut ab, denn auch in anderen Stdten brauchen die Retter aufgrund des Wetters derzeit geringfgig lnger. Beide Zeiten liegen brigens innerhalb der gesetzlich vorgeschrieben sogenannten Hilfsfrist von zwlf Minuten.
Fazit: Auch bei schwierigen Witterungsbedingungen knnen sich die Lbeckerinnen und Lbecker auf ihren Rettungsdienst verlassen.  
Autor: Lbeck Pressedienst


Kommentare
Kommentar
Hier können Sie einen Kommentar zur o.g. Sendung verfassen.
Name*:
E-Mail*:
Kommentar*:

Ja, meine E-Mail darf mit meinem Kommentar veröffentlicht werden.

Sicherheitsfrage:
Rechnen Sie: 13 minus 2 =
* = Pflichtfelder


TAGESTIPP: Freiluftkino unterm Ostseehimmel: "Zweiohrkken" mehr
Terminkalender

Anzeige

Alle Filme im �berlick
FAQ






Anzeigen