HL-1.tv bewegtes L�beck
Anzeige

+++ news +++ Quartalszahlen: Facebook und Apple dankHandysstrker als erwartet | Kaukasus-Reise: Steinmeier von Flugzeugpanne aufgehalten | Champions-League-Halbfinale: Real kontert hoch berlegene Bayern aus | Deutsch-russischer Dialog: Erwhnt blo nicht das U-Wort! | Britisches Knigshaus: Schwager von Prinz Charles stirbt nach Kopfverletzung | Nach Einigung mit Hamas: Israel sagt Vermittlergesprche mit Palstinensern ab | Commerzbank: Landgericht verwirft Entlassung von Personalvorstand | Zoff in der NPD: Nationalsozialist Wulff wehrt sich gegen seinen Rauswurf | Abschreiben bei Wikipedia: Zwei Historiker geraten in Plagiatssturm | Oscar-Gewinnerin: Schn, schner, Lupita Nyong'o | Fotostrecke: Von der Leinwand aufs Magazin-Cover | Nationalistenfhrer Jarosch: "Jeder Ukrainer soll eine Schusswaffe tragen drfen" | Kongo: Dutzende Tote bei schwerem Zugunglck | Massaker im Ersten Weltkrieg: Erdogan spricht Armeniern erstmals Beileid aus | Schalke-Keeper Hildebrand: Timos magische Torwarthandschuhe | Tagesvorschau: WasDonnerstag wichtig wird | UnbemerkteExplosionen: Expertenwarnen vor Meteoritengefahr fr Grostdte | Fuball-Bundesliga: DFB reduziert Sperre fr Hannovers Hoffmann | Europa-Wahlkampf: Seehofer grenzt sich von Merkel ab | Imagewerbung #myNYPD: Die Prgler von der New Yorker Polizei | Streit ber kalte Progression: Kanzlerinstoppt Koalitions-Genrgel | Niederlage fr Uni Trier: Richter strken Mitsprache von Studenten | Augenblick: Wasserwerfer gegen Obama-Gegner | Tauziehen um die Everest-Saison: Nepals Regierung will Sherpas umstimmen | Haushaltsberschuss: Griechen sparen sich ins Plus | Prsidentenwahlin Syrien: Gegen Assad tritt ein Verbndeter an | Trinkspiel mit Folgen: Englnder muss fr verschluckten Goldfisch zahlen | Entlassener FCN-Coach Verbeek: Sturkopf mit Charakter | Kanufahren: Kraft fr Rcken und Psyche | Kinderporno-Verdacht: Odenwaldschule beobachtete Lehrer schon seit Monaten | +++ news +++

Carstensen: Gerechtigkeitslcke bei der Rundfunkgebhr muss geschlossen werden | 20.01.2010

"Dass fr PC und sogar fr Handys in einigen Fllen Rundfunkgebhren erhoben werden, empfinden viele Nutzer solcher Gerte als ungerecht. Sie ist bei diesen Gerten auch unsinnig und nicht durchfhrbar. Da verschiedene Verwaltungsgerichte die Zulssigkeit dieser Gebhrenerhebung inzwischen ebenfalls bezweifeln, ist die Politik gefordert, durch eine baldige Reform der Rundfunkgebhr Klarheit und Rechtssicherheit zu schaffen", sagte Ministerprsident Peter Harry Carstensen heute (20. Januar) in Kiel.
 
Die Finanzierung des ffentlich-rechtlichen Rundfunks, der fr die Demokratie und Gesellschaft eine wichtige Funktion erfllt, msse knftig so sichergestellt werden, dass die Menschen den finanziellen Beitrag des Einzelnen als gerecht und akzeptabel ansehen knnen, so der Ministerprsident weiter. Eine gerteabhngige Gebhr, die auch neuartige Gerte einschliee, die nicht zum Rundfunkempfang, sondern zu beruflichen Zwecken genutzt wrden, sei nicht zu vermitteln.
 
Carstensen sprach sich deshalb fr eine monatliche Abgabe aus, die jeweils fr jede Wohnung oder Betriebssttte zu zahlen ist, und zwar unabhngig von der Zahl der Nutzer und der vorhandenen Gerte. Dies ist eines der beiden Modelle, deren Prfung die Ministerprsidentenkonferenz zur Vorbereitung ihrer Klausurtagung am 9. Juni 2010 bereits beschlossen hat. Professor Dr. Paul Kirchhof von der Universitt Heidelberg ist inzwischen beauftragt worden, die verfassungsrechtlichen Voraussetzungen dieser Abgabe wissenschaftlich zu begutachten.
 
Der Regierungschef betonte, dass er folgende Reformziele im Kreis der Regierungschefs der Lnder mit untersttzt: "Wir mssen die Zukunftsfhigkeit der Finanzierung des ffentlich-rechtlichen Rundfunks sichern. Die demographische Entwicklung und die Konvergenz der Empfangsgerte sind grundlegende Ausgangspunkte. Die steigende Flucht aus der derzeitigen Rundfunkgebhr muss gerecht gestoppt werden. Wir wollen ferner Vereinfachungen im Einzugswesen erreichen".
 
Autor: Knut Peters, Rainer Thumann / Landesregierung


Kommentare
Kommentar
Hier können Sie einen Kommentar zur o.g. Sendung verfassen.
Name*:
E-Mail*:
Kommentar*:

Ja, meine E-Mail darf mit meinem Kommentar veröffentlicht werden.

Sicherheitsfrage:
Rechnen Sie: 15 plus 5 =
* = Pflichtfelder


TAGESTIPP: Freiluftkino unterm Ostseehimmel: "Zweiohrkken" mehr
Terminkalender

Anzeige

Alle Filme im �berlick
FAQ






Anzeigen