HL-1.tv bewegtes L�beck
Anzeige

+++ news +++ Jahresbilanz 2015: Zahl der rechtsextremen Straftaten steigt um 30 Prozent | US-Vorwahlen: Die Feigheit der alten Garde | Ein Aussteiger berichtet: Einmal Salafismus und zurck | Internationale Unternehmensstudie: Mehr Frauen, mehr Gewinn | +++ Der Morgen live +++: Zuckerberg weist Silicon-Valley-Legende zurecht | Berlinale-Highlights: Das Recht auf Film-Glck | Morning Briefing vom 11.2.2016: CSU-Chef Horst Seehofer - wie lange noch? | Protokoll des VW-Rckrufs, Teil 7: Gut, dass ich auf die Anwlte gehrt habe | Popliteratur-Quiz bei bento: Erkennen Sie ein Buch am ersten Satz? | Integration: Nahles fordert halbe Milliarde Euro mehr fr Flchtlinge | Mexiko: 124 Krokodile sterben bei Transport zu Tierfarm | Kritik an Polizeiarbeit: US-Justizministeriumverklagt Stadt Ferguson | Maischberger-Talk mit Varoufakis: Alles Deppen auer Yanis | Schlechte Behandlung: Gericht spricht Ex-Angestelltem von Netanyahu Entschdigung zu | Bochums Niederlage gegen Mnchen: "... dann geht er liegen" | Quartalszahlen: Tesla macht 320 Millionen Verlust - und wird gefeiert | Spanischer Pokal: Barcelona zieht mit Vereinsrekord ins Finale ein | Quartalszahlen: Zahl der Twitter-Nutzer stagniert | Pokal-Auslosung: Bayern empfngt Werderim Halbfinale | Mexiko: 124 Krokodile sterben bei Transport | Sieg in Bochum: FC Bayern zieht ins Pokalhalbfinale ein | Nigeria: Doppelanschlag auf Flchtlingscamp | US-Republikaner: Christie und Fiorina geben auf | Nach Fan-Protesten: FC Liverpool verbietet Ticketpreiserhhungen | DFB-Pokal: Hertha noch einen Sieg von Berlin entfernt | Syrienkrieg: 300.000 Menschen harren in Aleppo aus - Wasser wird knapp | Religion und Evolution: Strafende Gtter als Erfolgsgeheimnis der Menschheit | Johnny Depp als Donald Trump: Die Matte sitzt | Leichtathletikskandal: Nestlzieht sich offenbar als IAAF-Sponsor zurck | Frankreich: Nationalversammlungbeschliet umstrittene Verfassungsnderung | +++ news +++

Carstensen: Gerechtigkeitslcke bei der Rundfunkgebhr muss geschlossen werden | 20.01.2010

"Dass fr PC und sogar fr Handys in einigen Fllen Rundfunkgebhren erhoben werden, empfinden viele Nutzer solcher Gerte als ungerecht. Sie ist bei diesen Gerten auch unsinnig und nicht durchfhrbar. Da verschiedene Verwaltungsgerichte die Zulssigkeit dieser Gebhrenerhebung inzwischen ebenfalls bezweifeln, ist die Politik gefordert, durch eine baldige Reform der Rundfunkgebhr Klarheit und Rechtssicherheit zu schaffen", sagte Ministerprsident Peter Harry Carstensen heute (20. Januar) in Kiel.
 
Die Finanzierung des ffentlich-rechtlichen Rundfunks, der fr die Demokratie und Gesellschaft eine wichtige Funktion erfllt, msse knftig so sichergestellt werden, dass die Menschen den finanziellen Beitrag des Einzelnen als gerecht und akzeptabel ansehen knnen, so der Ministerprsident weiter. Eine gerteabhngige Gebhr, die auch neuartige Gerte einschliee, die nicht zum Rundfunkempfang, sondern zu beruflichen Zwecken genutzt wrden, sei nicht zu vermitteln.
 
Carstensen sprach sich deshalb fr eine monatliche Abgabe aus, die jeweils fr jede Wohnung oder Betriebssttte zu zahlen ist, und zwar unabhngig von der Zahl der Nutzer und der vorhandenen Gerte. Dies ist eines der beiden Modelle, deren Prfung die Ministerprsidentenkonferenz zur Vorbereitung ihrer Klausurtagung am 9. Juni 2010 bereits beschlossen hat. Professor Dr. Paul Kirchhof von der Universitt Heidelberg ist inzwischen beauftragt worden, die verfassungsrechtlichen Voraussetzungen dieser Abgabe wissenschaftlich zu begutachten.
 
Der Regierungschef betonte, dass er folgende Reformziele im Kreis der Regierungschefs der Lnder mit untersttzt: "Wir mssen die Zukunftsfhigkeit der Finanzierung des ffentlich-rechtlichen Rundfunks sichern. Die demographische Entwicklung und die Konvergenz der Empfangsgerte sind grundlegende Ausgangspunkte. Die steigende Flucht aus der derzeitigen Rundfunkgebhr muss gerecht gestoppt werden. Wir wollen ferner Vereinfachungen im Einzugswesen erreichen".
 
Autor: Knut Peters, Rainer Thumann / Landesregierung


Kommentare
Kommentar
Hier können Sie einen Kommentar zur o.g. Sendung verfassen.
Name*:
E-Mail*:
Kommentar*:

Ja, meine E-Mail darf mit meinem Kommentar veröffentlicht werden.

Sicherheitsfrage:
Rechnen Sie: 12 plus 1 =
* = Pflichtfelder


TAGESTIPP: Freiluftkino unterm Ostseehimmel: "Zweiohrkken" mehr
Terminkalender

Anzeige

Alle Filme im �berlick
FAQ






Anzeigen