HL-1.tv bewegtes L�beck
Anzeige

+++ news +++ Britische Regierung: Cameron-Nachfolger soll bis September feststehen | Zum Tod von Manfred Deix: Gott der Schmuddelkinder | Brexit: Petition für zweites Referendum mit Bots manipuliert | Lehrerin vor Gericht: 237.000 Euro zu viel Gehalt - und angeblich nichts gemerkt | Oberste Korruptionsjägerin: Rumäniens Politiker zittern vor dieser Frau | Nach Brexit-Referendum: Boris Johnson und der Stinkefinger | Düsseldorf: Mutmaßlicher Entführer soll Schweizer Jungen missbraucht haben | Auftrag ab 2018: Neuer Betreiber für die Lkw-Maut gesucht | Spitzentreffen in Berlin: Merkel und die Brexit-Drängler | Treffen zweier Popstars: Dalai Lama empfiehlt Lady Gaga, noch mehr Geld zu machen | Schauspieler Hanno Koffler: Der Mann für deutsche Männlichkeit | Vereinbarkeit von Kindern und Beruf: Lieber Chef, familienfreundlich ist was anderes | Vorwurf der Untreue: Lehrer "leiht" sich fast 100.000 Euro aus Schulkassen | Ermittlungen wegen versuchten Mordes: Mädchen sollen Auto mit Steinen beworfen haben | +++ Fußball-Transferticker +++: Dani Alves wechselt zu Juventus Turin | Von der Leyen nach Incirlik: Türkei plötzlich offen für Bundeswehr-Besuch | Brexit: Gabriel fordert von Merkel mehr Druck auf Briten | Haarige Reptilien: Warum es besser ist, nachts nicht nackt zu sein | Kundendaten im Netz aufgetaucht: Telekom rät zum Passwortwechsel | Messis Niederlage im Copa-Finale: Aufhören, wenns am schlimmsten ist | Fahrbericht Mazda MX-5: Der Glücksbringer | England und die Gründe: Ist Merkel schuld am Brexit? | Veterinäramt in Uelzen: Diebe stehlen tödliches Gift | Brexit-Folge: Easyjet-Aktie bricht um 20 Prozent ein | Brexit: Investor Soros will nicht vom Pfund-Crash profitiert haben | Griechen zum Brexit-Votum: Macht es wie Tsipras - ignoriert das Referendum! | Ligue 1: Trainer Blanc verlässt französischen Meister Paris | Bafög digital: Studentenwerk schimpft über lahme Bundesländer | Prozess gegen mutmaßliches Vergewaltigungsopfer: Frauen demonstrieren für Gina-Lisa Lohfink | Spaniens Stürmer Morata: Der Mann, der die "Squadra Azzurra" knacken soll | +++ news +++

lunfall auf dem Nord-Ostsee-Kanal | 05.02.2010

KIEL.   Im Bereich der Heikendorfer Bucht wurde gestern (4. Februar) Schwerl angelandet. Das teilt das Ministerium fr Landwirtschaft, Umwelt und lndliche Rume mit. Urschlich fr diese Gewsserverunreinigung war eine Unachtsamkeit beim Betanken eines niederlndischen Frachtschiffs im Bereich des Kieler Nordhafens zuvor am Dienstag, bei der ca. 400 Liter Schwerl auenbords gelangten.
Die Aufnahme des ls im Bereich des Nord-Ostsee-Kanals war auf Grund des herrschenden Eisgangs mit herkmmlichen Mitteln nicht mglich. Mitarbeiter des Landesbetriebs fr Kstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN) veranlassten die Bergung des verlten Eises unter Zuhilfenahme eines Baggers.
Bedingt durch den laufenden Schiffsverkehr und die dadurch notwendigen Schleusungen gelangte ein kleiner Teil des Schwerls durch die Holtenauer Schleusenanlagen in die Kieler Frde. l sowie mit l verunreinigtes Eis trieb in geringer Menge im Bereich der Heikendorfer Bucht an, wo Wasservgel durch das angetriebene l-Eis-Gemisch verunreinigt wurden.
Zurzeit sind daher sowohl der LKN als auch das Landesamt fr Landwirtschaft, Umwelt und lndliche Rume (LLUR) im Einsatz und organisieren vor Ort die notwendigen Manahmen. Zum Schutz der Wasservgel werden im Uferbereich zur Bekmpfung kleinerer lfilme so genannte Dispergatoren eingesetzt.
Autor: Christian Seyfert, Christiane Conrad


Kommentare
Kommentar
Hier können Sie einen Kommentar zur o.g. Sendung verfassen.
Name*:
E-Mail*:
Kommentar*:

Ja, meine E-Mail darf mit meinem Kommentar veröffentlicht werden.

Sicherheitsfrage:
Rechnen Sie: 14 minus 4 =
* = Pflichtfelder


TAGESTIPP: Freiluftkino unterm Ostseehimmel: "Zweiohrkken" mehr
Terminkalender

Anzeige

Alle Filme im �berlick
FAQ






Anzeigen