HL-1.tv bewegtes L�beck
Anzeige

+++ news +++ Kurssturz: China macht Journalist fr Brsencrash verantwortlich | Alaska: Obamagibt Nordamerikas hchstem Berg den Namen zurck | Welterbesttte in Syrien: IS-Terroristen sprengen Palmyras grten Tempel | NSA-Enthller: Snowden sollte mit Evo Morales aus Moskau fliehen | Swasiland: Knigstanz beginnt trotz schweren Autounfalls | Ligue 1: Paris St. Germain dominiert franzsische Liga | Primera Divisin: Atltico siegt, Eibar steht an der Spitze | Proteste in St. Petersburg: Orthodoxe Extremisten zerstren Mephistopheles-Relief | Israelischer Soldat gegen palstinensische Familie: Im Wrgegriff | Rtsel der Woche: Ein Kreuz muss dran glauben | Abkehr von Europa: Der Denkfehler deutscher Konzerne | Serie A: Fehlstart von Juventus perfekt, Auenseiter oben | De-Bruyne-Wechsel: So ist das Geschft | Kuriose Weltmeisterschaften: Haltung, bitte! | Flchtlingsdrama in sterreich: Europas Tote | Fuballbundesliga: Werder feiert gegen schwache Gladbacher ersten Sieg | Premier League: Manchester United kassiert erste Saisonniederlage | Wetter: Tschss, Sommer | Angeblicher Fund von Nazi-Zug in Polen: Hobby-Schatzsucher strmen nach Walbrzych | Flchtlingspolitik: Merkels wahre Bewhrungsprobe | Speerwurf-Weltmeisterin Molitor: Unprofessionell zu Gold | Bundesliga: BVB siegt auch gegen Hertha | Prozess gegen Al-Jazeera-Reporter: gyptens Auenminister ldt britischen Botschafter vor | Vor gypten: Italiener wollengrtes Erdgasfeld im Mittelmeer entdeckt haben | EM-Test: Deutsche Basketballer verlieren knapp gegen Frankreich | Wolfsburg-Profi: De Bruyne wechselt fr Rekordsumme zu Manchester City | Kultkatze: "Grumpy Cat" bekommt eigene Wachsfigur | ZweiteLiga: Braunschweig gewinnt, Dsseldorf verliert erneut | Umgang mitFlchtlingen: Frankreichs Auenministerverurteilt Ungarns Grenzzaun | Kritik am britischen Labour-Star Jeremy Corbyn: Zu links, zu verbohrt, zu verdammt erfolgreich | +++ news +++

IHK Nord begrt geplante Senkung der Lotsabgaben | 11.02.2010

Die IHK Nord begrt den aktuellen Entwurf der Lotstarifverordnung, mit dem das Bundesverkehrs-ministerium die Lotsabgaben fr Seeschiffe zum 1. Mrz 2010 um zehn Prozent absenken will. Mit der neuen Tarifverordnung soll ein weiterer Anstieg der gesamten Lotskosten in Deutschland verhin-dert werden. Die IHK Nord hatte sich bereits im Herbst 2009 mit dem Vorschlag einer sprbaren Sen-kung der Lotsabgaben an das Bundesverkehrsministerium gewandt.
 
Otto Lamotte, Vorsitzender der IHK Nord und Prses der Handelskammer Bremen, lobte den Entwurf des Ministeriums: Wir begren, dass der Bund unseren Vorschlag aufgenommen hat und nun den Knigsweg ber die Lotsabgaben gehen mchte, um den Anstieg der deutschen Lotskosten im Ver-gleich zu den Wettbewerbshfen zu dmpfen.
 
Die Lotskosten setzen sich aus zwei Faktoren zusammen: Das Lotsgeld wird von den Seelotsen fr ih-re Dienstleistungen erhoben, mit der Lotsabgabe finanziert der Bund die dafr notwendige Infra-struktur wie Versetzschiffe oder Lotsenstationen. Whrend die Lotsabgaben nach der neuen Tarif-verordnung gesenkt werden, sollen dagegen die Lotsgelder fr die deutschen Seelotsen angehoben werden je nach Revier um bis zu 8,4 Prozent. Hierdurch wird der entlastende Effekt der Lotsabgabensenkung abgeschwcht.
 
Groe Sorge bereitet der IHK Nord in diesem Zusammenhang die Entwicklung der Lotskosten in den Niederlanden. Fr das Fahrtrevier Rotterdam wurden die Kosten zum 1. Januar 2009 bereits um 7,35 Prozent gesenkt und zum 1. Januar 2010 abermals um 3,7 Prozent. Wir haben es immer schwerer, uns mit dem deutschen Lotskosten-Niveau im europischen Hafenwettbewerb zu behaupten, so Lamotte. Deutschland msse sich auch bei den Lotskosten dem verschrften Wettbewerb stellen und sich deutlich flexibler zeigen. Der IHK Nord-Vorsitzende weiter: Die empfindlichen Marktanteilsver-luste, vor allem der deutschen Nordseehfen Bremen/Bremerhaven und Hamburg, kommen nicht von ungefhr und sind nicht ausschlielich der Krise geschuldet. Nach dem klaren Signal des Bundes fordert die IHK Nord die Lotsen auf, durch Ausschpfung von Rationalisierungspotenzialen und Effizi-enzsteigerungen nun ihren Teil beizutragen, damit die Lotskosten auch insgesamt sinken.
 
Die IHK Nord ist ein Zusammenschluss 13 norddeutscher Industrie- und Handelskammern aus Nieder-sachsen, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Sie vertreten mehr als 600.000 Unternehmen in Norddeutschland und sttzen sich auf rund 20.000 ehrenamtlich enga-gierte Unternehmerinnen und Unternehmer. Arbeitsschwerpunkte sind die Hafenwirtschaft, die ma-ritime Technologie, die Verkehrsinfrastruktur, die Tourismuswirtschaft und die Industrie. www.ihk-nord.de 
Autor: IHK/ Dr. Can zren


Kommentare
Kommentar
Hier können Sie einen Kommentar zur o.g. Sendung verfassen.
Name*:
E-Mail*:
Kommentar*:

Ja, meine E-Mail darf mit meinem Kommentar veröffentlicht werden.

Sicherheitsfrage:
Rechnen Sie: 13 minus 2 =
* = Pflichtfelder


TAGESTIPP: Freiluftkino unterm Ostseehimmel: "Zweiohrkken" mehr
Terminkalender

Anzeige

Alle Filme im �berlick
FAQ






Anzeigen