HL-1.tv bewegtes L�beck
Anzeige

+++ news +++ Europawahlkampf: CSU verspottet Oettinger als "Oberlehrer" | 4:1-Sieg in Nrnberg: Leverkusen bleibt auf Champions-League-Kurs | Hartz IV: Jobcenter wollen aufEintreiben von Kleinbetrgen verzichten | Fhrunglckin Sdkorea: Funkverkehr zeigt Chaosbei Crew und Schiffsberwachung | Unglck am Mount Everest: Suche nach Vermissten eingestellt | Versorgungsflug: Privater Raumfrachter "Dragon" erreicht die ISS | Religise Musik: Gospel-Fans kann der Tod nicht schrecken | Ehepaar aus den USA: Zwei Liebende, acht Kinder | Amerikanische Liebesgeschichte: Die lange Reise von Mr. und Mrs. Felumlee | "Kinect Sports Rivals": Auf die Knie | 2. Fuball-Bundesliga: Frth verteidigt Platz zwei, Lautern wahrt Aufstiegschance | Premier League: Podolski-Doppelpack bei zils Comeback | Syrer in Deutschland: Politiker fordern mehr Hilfe fr Flchtlinge | Doktorand ber Benjamin Blmchen: "Ich habe mir viel von ihm abgeschaut" | Ukraine-Krise: Scharmtzel von Slawjansk gefhrdet Genfer Abkommen | Probleme bei Red Bull: Konkurrenz durch den Kaffeetrinker | Pressekompass: Sind Bio-Eier unbedenklich?Das sagen die Medien | 50 Jahre Notarztwagen: Wenn jede Minute zhlt | Rollenspiel-Klassiker "Ultima 1": Hier gibt's Raumschiffe beim Dorfschmied nebenan | Markteintritt: Chinesischer Autobauer Qoros steuertEuropa an | TV-Serien-Quiz: Das wird Folgen haben! | Verpackungen: Lden lassen Hllen fallen | Syrien: Assads Giftgas-Arsenal fast komplettunschdlich gemacht | Fotostrecke: Menschenmassen auf dem Petersplatz | Oster-Waffenruhe gebrochen: Bewaffnete attackieren Checkpoint in derOstukraine | Osterbotschaft: Papst ruft zu Frieden in Syrien und in der Ukraine auf | Tennis: Ex-Davis-Cup-Spieler Meiler ist tot | Angeschossener Paraguay-Strmer: Kickenmit einer Kugel im Kopf | Tragdie in Pakistan: Mehr als 40 Menschen sterben bei schwerem Verkehrsunfall | Alternative zu CSU-Vorhaben: Oettinger verlangt europaweite Pkw-Maut | +++ news +++

SPD: Neuer Fhrtarif ist "ausgewogen und sozial gerecht" | 14.04.2010

Der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Brgerschaftsfraktion Ulrich Pluschkell erklrt: Die BfL irrt mit ihrer Kritik an den neuen Fhrtarifen. Der neue Fhrtarif ist ausgewogen und sozial gerecht. 
 
Auf Initiative der SPD wurde im Februar 2010 in der Brgerschaft fr die Priwall-Fhren eine neue Tarifstruktur entworfen und zur Konkretisierung an die Stadtverkehr Lbeck GmbH (SL) weitergeleitet. Der SL-Aufsichtsrat hat der Einfhrung eines neuen Tarifmodells nunmehr zugestimmt. Dieses soll zum 1. Juli 2010 in Kraft treten.
 
Ziel der neuen Tarifstruktur ist eine Entflechtung des Personen- und Fahrzeugtarifs. Der Gesamtpreis einer berfahrt errechnet sich knftig aus dem jeweiligen Tarif fr die Fahrzeugbefrderung (Fahrrad, Motorrad, PKW usw.) zuzglich der Anzahl der
Fahrzeugbenutzer. Damit wird mehr Tarifgerechtigkeit geschaffen, denn bislang wurde z. B. von Pkw-Insassen kein Entgelt fr die Personenbefrderung erhoben (Kfz-Pauschale). In einem nchsten Schritt soll der Fhrtarif in den allgemeinen Lbecker PNV-Tarif integriert werden (Bus und Fhre mit einem Fahrausweis). 
 
Weiteres Ziel der Reform ist es, Brgern mit 1. Wohnsitz auf dem Priwall als Person eine Nutzung der Fhren zum Nulltarif zu ermglichen, damit sie Geschfte, Stadtteilbro, Krankenhaus usw. in Travemnde wie alle anderen Brger entgeltfrei aufsuchen knnen. Die Mitnahme von Fahrrdern ist frei; fr ihre Autos mssen die Priwallbewohner genauso bezahlen wie alle anderen Fhrbenutzer auch.
 
Zudem wird fr Schler der Schulen auf dem Priwall eine preisgnstige Schlerkarte und fr Ferienhausbewohner und Wassersportler auf dem Priwall eine 6-Monatskarte eingefhrt.
 
Das neue Tarifsystem ist so angelegt, dass daraus sich fr den Stadtverkehr keine
wirtschaftlichen Nachteile ergeben. Der Tarif zeigt zudem: Die Interessen der Travemnder sind bei der SPD in guten Hnden! 
 
Der Vorschlag, dass auch Feriengste die Priwall - Fhre kostengnstig nutzen knnen, ist ein  durchaus ein nachvollziehbarer Denkansatz. Es ist allemal zweckmiger, Menschen zu untersttzen, die ihren Urlaub bei uns in Lbeck und Travemnde verbringen, als jhrlich mit mehreren Millionen Euro den Urlaub von Menschen aus ganz Norddeutschland und Skandinavien subventionieren, wenn sie von Blankensee wegfliegen. Schade nur, dass dies etliche Kommunalpolitiker in Travemnde noch nicht begriffen haben...!
 
SPD
 
Autor: SPD Lbeck


Kommentare
Kommentar
Hier können Sie einen Kommentar zur o.g. Sendung verfassen.
Name*:
E-Mail*:
Kommentar*:

Ja, meine E-Mail darf mit meinem Kommentar veröffentlicht werden.

Sicherheitsfrage:
Rechnen Sie: 15 plus 5 =
* = Pflichtfelder


TAGESTIPP: Freiluftkino unterm Ostseehimmel: "Zweiohrkken" mehr
Terminkalender

Anzeige

Alle Filme im �berlick
FAQ






Anzeigen