HL-1.tv bewegtes L�beck
Anzeige

+++ news +++ Parteitag der Linken: Dagegen oder dabei? | AfD-Vize Gauland über Boateng: Ein bösartiger Satz | Formel 1 in Monaco: Wo waren die Reifen? | French Open: Wawrinka zieht ins Viertelfinale ein | ARD-Sonntagskrimi: Der "Polizeiruf" aus Magdeburg im Schnellcheck | EM-Vorbereitung der DFB-Elf: Wofür Testspiele kurz vor einem Turnier gut sind | Bauern in Existenznot: Milchpreis, Milchgipfel, Milch-Soli | Großer Preis von Monaco: Weltmeister Hamilton holt ersten Saisonsieg | Sieg gegen Wolfsburg: Jahn Regensburg zurück in der Dritten Liga | Wetter am Wochenende: Bis zur Hüfte im Schlamm | Doping: Russischer Sportminister fürchtet Olympia-Ausschluss | Unfälle im Radsport: Radprofi Martin mahnt Sicherheitsdebatte an | Randale: Vermummte verwüsten Straßenzug in Berlin-Mitte | Hannover 96: Torwart Zieler vor Wechsel nach Leicester | Pressestimmen zum Champions-League-Finale: "Der Fluch geht weiter" | Brexit-Kampagne in England: Unbekannte hängen Anti-Deutschland-Poster auf | Turnier in Frankreich: Müller kritisiert EM-Modus | Rätsel der Woche: Das Benzin wird knapp! | Bogotá: 200 Frauen und Mädchen aus Sex-Gefangenschaft befreit | Real-Verteidiger Pepe: Das Schauspiel dauerte 120 Minuten | Wagenknecht über Tortenwurf: "Natürlich ist es nicht angenehm" | Annäherung der Erzfeinde: Warum die USA bald um Russland buhlen werden | Sprachpreis für Dieter Hallervorden: Palim palim, ein Gewinn | Treffen auf Soldatenfriedhof: Merkel und Hollande gedenken der Opfer von Verdun | Deutschlands Testspielgegner Slowakei: Meister des Abwartens | AfD-Vize Gauland: "Habe Boateng nie beleidigt" | Mittelmeer: Uno-Flüchtlingshelfer befürchten Hunderte Tote | Virale Helden-Story: Frauen verhindern mutmaßlichen K.o.-Tropfen-Angriff | Jugend und Politik: Engagement ja, Partei nein | Linke-Parteitag: Bartsch macht Merkel für Rechtsruck in Europa verantwortlich | +++ news +++

Mildner (BfL): "Hochschulen in den Fokus rcken" | 07.05.2010

Raimund Mildner (BfL):

Die bundesweiten Rankings der Lbecker Hochschulen im Lehr- und Forschungsbereich sprechen fr sich: Fachhochschule und Universitt spielen in der ersten Liga und haben sich lngst fr den Europischen Wettbewerb qualifiziert.


Nicht daneben - sondern als integraler Bestandteil der Hochschulen ist der Forschungs- und Technologietransfer auf gleichermaem hohem Niveau etabliert: Die Preisgewinne im Wettbewerb des Stifterverbandes fr die Deutsche Wissenschaft wurden seit 2008 gut genutzt. Die Fachhochschule mit ihrem Konzept der Kompetenzzentren und die Universitt zu Lbeck mit ihrer UniTransferKlinik und dem Transfer-OP arbeiten in ihrer anwendungsorientierten Forschung nahe an der Technologienachfrage der Unternehmen und sind fr diese hochgeschtzter Partner, z. B. im Bereich der Ernhrungswirtschaft und Medizintechnik.

Forschungstransfer kann aber auch ber neugegrndete Firmen stattfinden, wie dies im Projekt Grnderklinik der Universitt erfolgreich praktiziert wird. Mit 5 gefrderten sog. EXIST- Projekten, die der Umsetzung von Forschungsergebnissen in Firmengrndungen dienen, nimmt Lbeck vergleichsweise eine bundesweite Spitzenstellung ein. Die aktuell laufende Juryauswertung der Bewerbungen fr den Uni-Grnderpreis der Sparkasse zu Lbeck zeigt die hohe Qualitt und Initiativkraft aus den Instituten und Kliniken. Der nchste Schritt der Bewerbung des Wissenschaftscampus Lbeck im Wettbewerb fr EXIST-Grnderhochschulen ist bereits in Vorbereitung.

Schlielich sind die immer breiter werdenden Aktivitten der Hochschulen in der Initiative Wissenschaftsstadt Lbeck anzufhren. Die wesentlich von den Lbecker Stiftungen finanzierte Ttigkeit der Wissenschaftsmanagerin gewinnt zunehmend an Kontur, u.a. in der Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Lbeck fr eine Akademie der Brger (Arbeitstitel). Die Wiederholungsbewerbung beim Stifterverband fr die Stadt der Wissenschaft 2012 ist in Arbeit. Damit erschlieen die Lbecker Hochschulen Zug um Zug das groe Feld des Lebenslangen Lernens in der gesamten Breite der Bevlkerung. Von wissenschaftlich untersttzten Projekten an Kindertagessttten, ber Angebote fr Schler und Auszubildende bis hin zur Fortbildung fr Erwachsene sind die Aktivitten gestreut.

Politik und Verwaltung der Hansestadt knnen das Engagement der Hochschulen noch verstrkt durch eigene Initiativen zu erwidern; dies sowohl fr die bildungspolitischen Ambitionen des Fachbereichs Kultur, aber auch als wichtiger Wirtschaftsfaktor fr den Standort im neu gefhrten Fachbereich Wirtschaft. Es sind aber auch weitere stdtebauliche Entwicklungen im Hochschulstadtteil angesprochen, wie zuletzt durch die Grundsteinlegung fr ein Zentrum fr Industrielle Biotechnologie der Fachhochschule deutlich geworden.

Vor allem aber die Parteien und Fraktionen sind deutlich aufgefordert, Wissenschaftspolitik fr den Standort Lbeck in ihr programmatisches Profil aufzunehmen und gemeinsam den Hochschulstandort weiter voran zu bringen. Die BfL-Initiativen fr eine Denkfabrik in Lbeck und Leitprojekte fr Lbeck sind nach wie vor aktuell.
 
Autor: BfL/Mildner


Kommentare
Kommentar
Hier können Sie einen Kommentar zur o.g. Sendung verfassen.
Name*:
E-Mail*:
Kommentar*:

Ja, meine E-Mail darf mit meinem Kommentar veröffentlicht werden.

Sicherheitsfrage:
Rechnen Sie: 14 plus 5 =
* = Pflichtfelder


TAGESTIPP: Freiluftkino unterm Ostseehimmel: "Zweiohrkken" mehr
Terminkalender

Anzeige

Alle Filme im �berlick
FAQ






Anzeigen