HL-1.tv bewegtes L�beck
Anzeige

+++ news +++ Forschungsprojekt: Microsoft experimentiert mit DNA als Datenspeicher | Henriette Reker vor Gericht: "Ich bin sofort zu Boden gegangen" | AfD: Gauland will nicht Bundespräsident werden | Ein Vierteljahr im Kino: Lasst die Wunden klaffen! | Todesfall in Höxter: Ehepaar in NRW soll Frau im Keller eingesperrt haben | Kauffreudige Verbraucher: Französische Wirtschaft wächst überraschend stark | Geheimes Prince-Archiv: Der Schatz hinter der Stahltür | bento über Hochkultur: Warum Katzenbilder große Kunst sind | Schutz gegen Trümmerteile: Red Bull testet Schutzscheibe | Heute in den Feuilletons: Die Umkehrung der Sexploitation | Änis Ben-Hatira: Wirbel um Spritzenfoto von Eintracht-Profi | Hohe Ausgaben für Renten und Gesundheit: Sozialversicherungsüberschuss schrumpft | Europa-League-Analyse: Darum scheiterte Liverpool an Villarreal | Tänzerin wird Bodybuilderin: "Du siehst aus wie ein Mann" | Online-Abzocke: Drei Betrugsmaschen, die Sie kennen sollten | Sexismus in Schulbüchern: Normal ist, wenn Papa arbeitet und Mama kocht | "Ratchet & Clank" angespielt: Endlich ein Remake! | Vorfall in Kansas: Stecken zwölf Polizisten im Fahrstuhl fest... | Geplanter Deal: EU denkt über Migrantengefängnisse in Libyen nach | iPhone-Hack: FBI zahlte wohl doch weniger als eine Million Euro | Spionagevorwurf: US-Bürger in Nordkorea offenbar zu Arbeitslager verurteilt | Umfragen: Berliner SPD sackt auf Zehnjahrestief | Konsum: Einzelhändler melden überraschenden Umsatzrückgang | "Up"-Haus in Seattle: Kleine Immobilie, große Feinde | NBA: Schröder erreicht mit Atlanta Playoff-Viertelfinale | bento zeigt Daumenkino: Wie sich Schauspieler für ihre Rollen verändern | Grenzkontrollen: Österreich verteidigt Brenner-Kontrollen | kurz & krass: Briefträger droht wegen aggressiver Katze mit Zustellungsstopp | Sorge um China-Geschäft: Großinvestor Icahn steigt bei Apple aus | Austausch von Steuerdaten: Panama will mit deutschem Fiskus zusammenarbeiten | +++ news +++

Bilderbuchkino in der Stadtbibliothek | 18.06.2010

Wer hat schon einmal ein Krokodil mit einem Sternengesicht gesehen? Niemand, denn solch ein Tier gibt es nicht. Es handelt sich um eine optische Tuschung. Das Krokodil will dieses Missverstndnis jedoch nicht aufklren, weil die anderen Tiere es bewundern: Man findet nicht leicht Freunde, wenn man so furchtbar viele Zhne hat. Weitere Missverstndnisse erleben der Hund Fred und der Krakeeler
Kinder von vier bis sieben Jahren, die zur Aufklrung der Missverstndnisse beitragen wollen, sind herzlich in die Stadtbibliothek, Hundestrae 5-17, eingeladen. Beim Bilderbuchkino am Donnerstag, 1. Juli 2010, hren sie ab 16 Uhr drei Geschichten und sehen die Bilder dazu auf einer groen Leinwand.
Die Veranstaltung dauert etwa 30 bis 40 Minuten, der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer (0451) 122-4115.
 
Autor: Lbeck Pressedienst


Kommentare
Kommentar
Hier können Sie einen Kommentar zur o.g. Sendung verfassen.
Name*:
E-Mail*:
Kommentar*:

Ja, meine E-Mail darf mit meinem Kommentar veröffentlicht werden.

Sicherheitsfrage:
Rechnen Sie: 14 minus 5 =
* = Pflichtfelder


TAGESTIPP: Freiluftkino unterm Ostseehimmel: "Zweiohrkken" mehr
Terminkalender

Anzeige

Alle Filme im �berlick
FAQ






Anzeigen