HL-1.tv bewegtes L�beck
Anzeige

+++ news +++ Evangelische Kirche: EKD-Chef will Islamunterricht in ganz Deutschland | "Drei sind wir": Jury kürt Wolfram Höll erneut zum besten Dramatiker | Linkspartei: Wagenknecht und Bartsch kontern Gysi-Kritik | 1:0 gegen Fenerbahce: Podolski köpft Galatasaray zum türkischen Pokalsieg | Trumps Pläne zur Energiepolitik: "Wir werden die Kohle retten" | Flüchtlingslager: Verletzte bei Gewaltausbruch im "Dschungel" von Calais | Lausbubenstreich in San Francisco: Museumsbesucher halten Brille am Boden für Kunstwerk | Schädlingsbekämpfung: Ente gut, Schnecke weg | Neuer Trainer: Manchester United verpflichtet José Mourinho | Frauenfußball: VfL Wolfsburg verliert Champions-League-Finale nach Elfmeterschießen | Verdacht auf Steuerbetrug: Französische Ermittler haben Sitz von McDonald's durchsucht | Ex-Sowjetchef: Ukraine verhängt Einreiseverbot gegen Gorbatschow | Roman von Kate Tempest: Liebe und Absturz in London | Innenraumfilter für Fahrzeuge: Die luftigen Versprechen der Autohersteller | Ungarisch-serbische Grenze: Europas neues Elendslager | Merkel beim G7-Treffen: Merkels Diashow | Unfall in Oberbayern: Fünf Verletzte bei Oldtimer-Rallye | Ehrung für Sänger: Abfahrt im Osbourne-Express | Edathy gibt Interview im Exil: "Kein sexuelles Interesse an Minderjährigen" | Vergewaltigung im Flüchtlingsheim: Teenager soll Neunjährigen missbraucht haben | US-Präsidentschaftskandidat: Trumps Nominierung steht nichts mehr im Wege | Integration: Deutsche Smarties | Hochschulen in Berlin: Privatdozent soll rassistische Aufgaben gestellt haben | Finanzminister Schäuble: "Kenne niemanden, der die Absicht hat, Bargeld abzuschaffen" | French Open: Zverev zieht in die dritte Runde ein | 500.000 Krebstote zusätzlich: Gefährliche Finanzkrise | Historische Reise: Nordkorea nennt Obamas Hiroshima-Besuch "kindisch" | Verbrechen: Wie Extremisten und Kriminelle um Flüchtlinge werben | BBC-Wettbewerb: "Refugee" ist britisches Kinderwort des Jahres | A20 in Mecklenburg-Vorpommern: 82-jährige Geisterfahrerin stirbt bei Unfall | +++ news +++

Bilderbuchkino in der Stadtbibliothek | 18.06.2010

Wer hat schon einmal ein Krokodil mit einem Sternengesicht gesehen? Niemand, denn solch ein Tier gibt es nicht. Es handelt sich um eine optische Tuschung. Das Krokodil will dieses Missverstndnis jedoch nicht aufklren, weil die anderen Tiere es bewundern: Man findet nicht leicht Freunde, wenn man so furchtbar viele Zhne hat. Weitere Missverstndnisse erleben der Hund Fred und der Krakeeler
Kinder von vier bis sieben Jahren, die zur Aufklrung der Missverstndnisse beitragen wollen, sind herzlich in die Stadtbibliothek, Hundestrae 5-17, eingeladen. Beim Bilderbuchkino am Donnerstag, 1. Juli 2010, hren sie ab 16 Uhr drei Geschichten und sehen die Bilder dazu auf einer groen Leinwand.
Die Veranstaltung dauert etwa 30 bis 40 Minuten, der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer (0451) 122-4115.
 
Autor: Lbeck Pressedienst


Kommentare
Kommentar
Hier können Sie einen Kommentar zur o.g. Sendung verfassen.
Name*:
E-Mail*:
Kommentar*:

Ja, meine E-Mail darf mit meinem Kommentar veröffentlicht werden.

Sicherheitsfrage:
Rechnen Sie: 10 minus 2 =
* = Pflichtfelder


TAGESTIPP: Freiluftkino unterm Ostseehimmel: "Zweiohrkken" mehr
Terminkalender

Anzeige

Alle Filme im �berlick
FAQ






Anzeigen