März 2, 2024

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Beckenbauers gesundheitliche Bedenken

Beckenbauers gesundheitliche Bedenken

Gepostet von Axel Allag, Media365 am Montag, 1. Januar 2024 um 14:02 Uhr.

Nach einer kurzen Medienpause wird sich der Gesundheitszustand von Franz Beckenbauer, der sich 2022 einer Operation am rechten Auge unterzogen hat, verschlechtern, sagte sein Bruder Walter Beckenbauer im deutschen Fernsehen.

Franz Beckenbauer, 78, war nicht in bester Verfassung. In den letzten Jahren musste sich Kaiser mehreren Operationen unterziehen: zwei Herzoperationen in den Jahren 2016 und 2017, dem Einbau einer Hüftprothese im Jahr 2018 und einer Operation am rechten Auge im Jahr 2022. Und er konnte den ganzen Weg gehen. Aus diesem Grund findet die Weltmeisterschaft in Katar statt. „Ich hatte einen Herzinfarkt auf einem Auge. Leider kann ich auf dem rechten Auge nichts mehr sehen, ich muss auf mein Herz aufpassen“, rechtfertigte er damals seine Abwesenheit während des Weltturniers. Laut seinem Bruder ist Franz Beckenbauer nicht der Beste, da er schon seit einiger Zeit nicht mehr in den Medien zu sehen ist.

„Er ist wirklich krank.“

In der ARD-Dokumentation „Beckenbauer“, die am 8. Januar im Ersten ausgestrahlt wird, erwähnt Walter Beckenbauer in einem Auszug den Gesundheitszustand des Kaisers. „Wenn ich jetzt sagen würde, dass es ihm gut geht, würde ich lügen, ich lüge nicht gern. Ihm geht es wirklich schlecht„, versprach er. Lothar Matthäus hatte ihm im vergangenen August seine Hoffnung auf einen Durchbruch geäußert, der leider nicht eingetreten ist. „Franz hat immer gesagt, dass Gesundheit das Wichtigste im Leben ist.“ Aber im Moment hat er es nicht.“ Letzte Woche betonte die deutsche Tageszeitung Spiegel, dass die „erhebliche Verschlechterung“ von Kaisers Gesundheitszustand, die insbesondere sein Gedächtnis beeinträchtige, „in großer Gefahr“ sei.

Siehe auch  Hochwasser | Mindestens 120 Menschen starben in Europa