April 21, 2024

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Bills tauschen Stefon Diggs gegen Texans: Riesiger Deal für verärgerten Pro Bowl-Receiver

Bills tauschen Stefon Diggs gegen Texans: Riesiger Deal für verärgerten Pro Bowl-Receiver

Die Ära von Stefon Diggs in Buffalo ist vorbei. Die Bills schlossen einen Blockbuster-Trade ab und schickten den viermaligen Pro-Bowl-Receiver zu den Houston Texans. Das gab das Team am Mittwoch bekannt. Im Austausch für Diggs erhalten die Bills einen Zweitrunden-Pick von 2025 (über Minnesota) und schicken zusammen mit Diggs auch einen Sechstrunden-Pick von 2024 und einen Fünftrunden-Pick von 2025 nach Houston.

Dieser Handel markiert das Ende einer Beziehung, die sich zwischen Diggs und der Bills-Organisation zu einer etwas toxischen Beziehung entwickelt hat. Letzten Monat veröffentlichte Diggs einen mysteriösen Social-Media-Beitrag, in dem alle behaupteten, er existiere „Bereit für Wasser.“ Dies war nur das jüngste Anzeichen dafür, dass er Buffalo verlassen wollte, einschließlich der Existenz Er verpasste letztes Jahr den Beginn des obligatorischen Minicamps. Bei den Pro Bowl Games im Februar äußerte Diggs auch Zweifel an seiner Zukunft mit dem Franchise. Auf die Frage, ob er hinsichtlich seiner Zukunft bei Bale optimistisch sei, sagte er: „Ich kann dir nicht sagen, was die Zukunft bringt, aber ich bin immer noch ich.“

Auch auf dem Spielfeld scheint Diggs mit Quarterback Josh Allen im weiteren Verlauf der Saison 2023 nicht mehr im Einklang zu sein. Nachdem Diggs in fünf seiner ersten sechs Spiele 100-Yard-Empfangsyards verzeichnet hatte, erreichte er im Rest des Spiels durchschnittlich 51,2 Yards pro Spiel. Er beendete das Jahr mit 107 Fängen für 1.183 Yards und acht Touchdowns.

Der 30-Jährige kam 2020 nach Buffalo, nachdem die Bills einen Handel mit Minnesota abgeschlossen hatten. Diggs wurde 2015 in der fünften Runde von den Vikings gedraftet NFL-Draft Er kam aus Maryland und etablierte sich als einer der besten jungen Receiver, als er bei den Profis landete. Der Wechsel von Diggs zu den Bills steigerte seine Leistung jedoch in Zusammenarbeit mit Allen noch einmal, da er in seiner ersten Saison in Buffalo die Liga bei Empfängen und Receiving Yards anführt.

Siehe auch  Die Chiefs besiegten die 49ers im OT des Super Bowl und festigten damit den Status der Dynastie. Patrick Mahomes wurde zum dritten MVP ernannt

Obwohl sich dies in letzter Zeit möglicherweise verschlechtert hat, ist Diggs einer der besten Receiver der Welt NFL Mit voller Kraft verbündet er sich nun mit CJ Stroud, dem klügsten jungen Quarterback der Liga, der 2024 als Offensiv-Rookie des Jahres hervorgeht.

Diggs schließt sich einem aufstrebenden Team aus Houston an, nachdem er vor einem Jahr Stroud zur Nummer 2 der Gesamtwertung gedraftet hatte und unter DeMeco Ryans, Trainer im ersten Jahr, prompt die AFC South gewann. Durch die Ankunft von Diggs entsteht auch einer der besten Empfangsräume, die die NFL zu bieten hat. Darüber hinaus verfügt der Verein über talentierte Passspieler wie Nico Collins, Tank Dale, Noah Brown und Robert Woods. Dabei sind auch Tight End Dalton Schultz und Running Back Joe Mixon nicht berücksichtigt, die zu Beginn dieser Saison im Rahmen eines Trades mit den Bengals übernommen wurden.

Während Houstons Offensive mit Diggs an Bord eine neue Dimension erreicht, wird es interessant sein zu sehen, wie Buffalo seinen Wide Receiver-Raum umgestaltet. Zusammen mit diesem Abgang von Diggs sahen die Bills auch, wie Gabe Davis als freie Agentur zu den Jacksonville Jaguars wechselte. Derzeit wird ihre Tiefenkarte von Wide Receiver Curtis Samuel, Khalil Shakir, Justin Shorter und Mac Hollins angeführt.

Da Diggs nun nach Houston reist, ordnen wir den Handel ein:

Texas: A

Houston tut genau das, was es tun sollte, nachdem es letztes Jahr mit Stroud den Jackpot gewonnen hat. Mit einem echten Star-Quarterback in seinem Rookie-Vertrag ist es jetzt an der Zeit, so viele Talente wie möglich für einen Meisterschaftsvorstoß bereitzustellen, und dieser Schritt für Diggs ist ein Schritt in diese Richtung. Ja, seine Hits werden in den nächsten vier Saisons riesig sein, aber es ist wirklich ein Reinfall, da der Stroud-Deal auf dieser Strecke ein Schnäppchen ist. Das Trio aus Diggs, Collins und Dell ist wohl das beste dreiköpfige Receiver-Monster, das die NFL zu bieten hat, was Stroud dabei helfen sollte, einen Einbruch im zweiten Jahr zu vermeiden.

Siehe auch  UFC sagt Pressekonferenz ab, nachdem Backstage-Kämpfe ausgebrochen sind

Rechnungen: C-

Die Zeichen standen fest, denn dies war das endgültige Ergebnis zwischen den Bills und Diggs im letzten Jahr oder so. Buffalo war jedoch nicht ganz auf den Aufprall vorbereitet und hatte die Möglichkeit, den Köder mit dem oberen Empfänger abzuschneiden. Klar, die Bills nutzten letztes Jahr ihren Erstrunden-Pick für Tight End Dalton Kincaid, aber beim Wide Receiver ist der Schrank fast völlig leer, insbesondere nachdem Gabe Davis früher in der Free Agency zugelassen wurde. Jetzt müssen die Bills entweder aggressiv werden und einen Schritt unternehmen, um einen hochkarätigen Empfänger zu gewinnen NFL-Draft Oder hoffentlich fällt ihnen einer von ihnen in den Schoß und keiner von ihnen befindet sich in einer völlig beneidenswerten Lage. Was die Entschädigung angeht, ist ein Zweitrunden-Pick angesichts des Vertrags von Diggs nicht schlecht. Finanziell, ESPN-Berichte Dieser Handel wird nach dem 1. Juni nicht mehr als Bezeichnung verarbeitet. Das bedeutet, dass den Bills in diesem Jahr etwas mehr als 31 Millionen US-Dollar an Dead-Money entstehen, die höchste bekannte Dead-Money-Belastung für einen Receiver in einer Saison.