Oktober 1, 2022

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Deutschland bereitet sich auf eine massive Rückkehr zur Telearbeit vor

Deutschland bereitet sich auf eine massive Rückkehr zur Telearbeit vor, so ein am Sonntag von der AFP diskutierter Gesetzentwurf, um eine neue Infektionswelle mit dem Coronavirus einzudämmen.

Weiterlesen: Österreich: Wer seit Montag nicht geimpft wurde, wurde zurückgehalten

Die Wiedereinführung der Anfang Juli abgeschafften Hausaufgabenregel erfolgt, da Deutschland mit einem besorgniserregenden Wiederaufleben der Epidemie konfrontiert ist.

In einem Land, in dem die Impfrate 67 % nicht überschreitet, ist die Zahl der Infektionen und Todesfälle seit Mitte Oktober stark angestiegen.

Die Infektionsrate erreichte am Sonntag im bevölkerungsreichsten Land Europas mit 289 Fällen pro 100.000 Einwohner nach Angaben des Gesundheitsamtes Robert Koch-Institut (RKI) einen neuen Rekord.

„Die kommende Welle wird alle bisherigen Wellen in Finsternisse verwandeln“, sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretzmer der Wochenzeitung Bild am Sondak, einem der derzeit am stärksten betroffenen Gebiete.

Laut dem Plan zur Rückkehr zur Telearbeit werden deutsche Arbeitgeber gezwungen sein, die Möglichkeit der Heimarbeit anzubieten, wenn kein „zwingender beruflicher Grund“ vorliegt, ins Büro zu kommen.

Jeder, der zur Arbeit geht, muss nachweisen, ob er geimpft ist oder einen negativen Test hat.

Laut deutschen Medien erwägt die Regierung auch, den Zugang zu bestimmten Fällen für Geimpfte oder Genesene einzuschränken.

Der Gesetzentwurf soll am Donnerstag dem Bundestag zur Zustimmung vorgelegt werden, bevor er am Freitag im Oberhaus unterzeichnet wird.

Siehe auch

Siehe auch  Deutschland hat sein Lieferpotential für die Ukraine nahezu ausgeschöpft