April 16, 2024

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Die Inflation sank auf den niedrigsten Stand seit Juni 2021

Die Inflation sank auf den niedrigsten Stand seit Juni 2021

Nach endgültigen Zahlen des Bundesstatistikamts Testatis ist die Inflation in Deutschland im Februar im Jahresvergleich auf 2,5 % gesunken, den niedrigsten Stand seit Juni 2021.

Tatsächlich ist der Verbraucherpreisindex im Vergleich zum Januar um 0,4 Prozentpunkte gesunken. Auf Monatsbasis lag die Inflation bei 0,4 %.

Dieser Rückgang ist vor allem auf niedrigere Energiepreise zurückzuführen. Dem Abwärtstrend der Großhandelspreise am Markt folgend, verzeichneten die Energiepreise im Jahresvergleich einen Rückgang von 2,4 %.

Bei den Lebensmittelpreisen gingen die Preissteigerungen im Jahresvergleich auf 0,9 % zurück und lagen damit erstmals seit November 2021 unter dem Gesamtindex.

Darüber hinaus sank der harmonisierte Gesamtpreisindex, der als Benchmark der EZB dient, im Februar im Jahresvergleich auf 2,7 %, verglichen mit 3,1 % im Januar. Die Entwicklung bringt die Inflation wieder näher an das langfristige Ziel der Europäischen Zentralbank (EZB) von 2 % heran.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Inflation in den meisten Ländern der Eurozone im Februar auf 2,9 % in Frankreich und 2,8 % in Spanien sank. Der Rückgang erhöht den Druck auf die EZB, die Zinsen zu senken, die derzeit auf einem Allzeithoch sind, was die Wirtschaftstätigkeit verlangsamt.

Allerdings hat die EZB auf ihrer letzten geldpolitischen Sitzung die Zinsen nicht gesenkt. Ihre Präsidentin Christine Lagarde sagte, das Leitungsgremium habe keine Zinssenkung diskutiert. Er betonte auch, dass trotz der Fortschritte bei der Erreichung des Inflationsziels das Vertrauen in die Preisdynamik unzureichend sei.

Jean Magalei

Gepostet am 03.12.24 10:26

Siehe auch  Aktienmärkte enden höher; Der DAX-Index legt laut Investing.com um 2,18 % zu