Juni 19, 2024

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Englands Kader für die EM 2024: Enthält Adam Wharton und Eberechi Eze, Marcus Rashford fehlt.

Englands Kader für die EM 2024: Enthält Adam Wharton und Eberechi Eze, Marcus Rashford fehlt.

Gareth Southgate hat Englands vorläufigen 33-köpfigen Kader für die Europameisterschaft diesen Sommer in Deutschland bekannt gegeben.

Der englische Trainer muss seinen Kader bis zum 7. Juni, sieben Tage vor dem Eröffnungsspiel des Turniers, auf maximal 26 Spieler reduzieren.

Der Stürmer von Manchester United, Marcus Rashford, wurde aus dem Kader von Southgate ausgeschlossen. Der 26-Jährige kämpfte in dieser Saison um Konstanz und erzielte in dieser Saison nur acht Tore im Vergleich zu den 30, die er in der Saison 2022/23 erzielte.

„Das sind harte Entscheidungen“, sagte Southgate über Rashford. Sehr gute Spieler, die über viele Jahre hinweg ein wichtiger Teil unserer Arbeit waren. Bei Marcus habe ich das Gefühl, dass die Spieler in diesem Bereich des Spielfelds bessere Saisons hatten. „So einfach ist das.“

Rashford sagte auf Instagram, dass er „Gareth und den Jungs alles Gute für das bevorstehende Turnier“ wünsche.



Unterdessen wurde Ajax-Mittelfeldspieler Jordan Henderson aus dem vorläufigen EM-Kader ausgeschlossen, was angesichts seiner langen Präsenz im Team überraschend ist.

Henderson, der 81 Länderspiele für England absolviert hat, gehörte regelmäßig zum Kader von Southgate und nahm an den letzten sechs großen Turnieren teil.


Rashford und Henderson werden diesen Sommer nicht zum englischen Kader gehören (Gaspafotos/MB Media/Getty Images)

„Hendu hat sich jede Chance gegeben“, sagte Southgate. „Ausschlaggebend war die Verletzung, die er sich im letzten Camp zugezogen hatte. Er verpasste fünf Wochen und konnte seitdem nicht mehr an die Intensität der Spiele herankommen.

„Er ist ein fantastischer Profi. Das war eine wirklich schwierige Entscheidung, weil er während meiner Zeit hier so wichtig und unterstützend war. Alle drei, mit denen ich gesprochen habe, waren Ben (Chilwell), Marcus (Rashford) und Jordan (Henderson). waren das letzte Mal bei uns „Sie waren unglaublich professionell und haben die Enttäuschung wirklich gut gemeistert.“

Die Chelsea-Verteidiger Reece James und Ben Chilwell waren nicht dabei. Das Duo hatte in der laufenden Saison immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Chilwell (27 Jahre alt) bestritt 21 Länderspiele mit der englischen Nationalmannschaft und gehörte zum Kader der EM 2020, die WM 2022 verpasste er jedoch verletzungsbedingt.

Siehe auch  Ergebnisse des Matches von Errol Spence Jr. gegen Jordenis Ogas, Höhepunkte: „The Truth“ vereint die Titel mit einem TKO der zehnten Runde

Adam Wharton, Eberechi Eze, Mark Guehi und Dean Henderson vom Crystal Palace haben sich ebenfalls ihre Plätze verdient. Wharton, der im Januar von den Blackburn Rovers kam, spielte eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung von Palace unter dem neuen Trainer Oliver Glasner. Obwohl Wharton in keinem Länderspiel zum Einsatz kam, hat er in Altersgruppen gespielt und im März sein Debüt für die U21 gegeben.

Trotz einer von Verletzungen geprägten Saison steuerte Eze in 31 Spielen für Palace 11 Tore und sechs Assists bei. Besonders beeindruckend war seine Form unter Glasner, mit sechs Toren und drei Assists in seinen letzten elf Premier-League-Spielen.


So verfolgen Sie England bei der Euro 2024 Der Athlet


Zu den Spielern, die ebenfalls in die erweiterte Liste aufgenommen wurden, gehören das Liverpooler Duo Jarrell Quansah und Curtis Jones bei ihren ersten Einsätzen sowie der Torhüter von Burnley, James Trafford.

Jarrad Branthwaite ist ebenfalls dabei. Der 21-jährige Verteidiger von Everton hatte eine fantastische Saison und stand in 35 der 38 Premier-League-Spiele seines Teams in der Startelf. Obwohl er im März für Freundschaftsspiele gegen Brasilien und Belgien einberufen wurde, steht ihm sein erster A-Länderspielauftritt noch bevor. Letzten Sommer war er jedoch Teil der Mannschaft, die die U21-Europameisterschaft gewann.

Trotz einer verletzungsgeplagten Saison wurde auch Luke Shaw von Manchester United aufgenommen. „Er (Shaw) hat damit zu kämpfen“, fügte Southgate hinzu. „Er hat viel Fußball vermisst. Die Tatsache, dass er unsere erste Wahl auf dieser Position war, bedeutet, dass wir ihm etwas mehr Zeit geben, als wir sonst hätten.

„Ich bin mir nicht sicher, was zum jetzigen Zeitpunkt realistisch ist. Ich habe mit ihm gesprochen und das medizinische Team steht in engem Kontakt mit Manchester United. Ich muss sagen, dass er keine Chance hat.“

Siehe auch  Quellen – Jerry Stackhouse von Vanderbilt verlässt die Serie nach fünf Staffeln

Auch Raheem Sterling verpasste das Match. Obwohl er 82 Länderspiele gewonnen hat, hat er seit der Weltmeisterschaft in Katar nicht mehr für England gespielt.

Im April wurde bestätigt, dass Mannschaften, die an der Euro 2024 teilnehmen, Kader mit bis zu 26 statt 23 Spielern benennen dürfen. Die UEFA sagte, sie prüfe den Vorschlag während der Länderspielpause im März, wobei einige Nationaltrainer Folgendes zum Ausdruck brachten … Sie wollte die Mannschaft sehen. Größen vergrößert.

vertiefen

Geh tiefer

Englands 26-köpfiger Kader für die EM 2024: Unsere Autoren treffen ihre Auswahl


Vollständiger englischer Kader

Torhüter: Dean Henderson (Crystal Palace), Jordan Pickford (Everton), Aaron Ramsdale (Arsenal), James Trafford (Burnley).

Verteidiger: Jarrad Branthwaite (Everton), Lewis Dunk (Brighton), Joe Gomez (Liverpool), Mark Guehi (Crystal Palace), Ezri Konsa (Aston Villa), Harry Maguire (Manchester United), Jarel Quansah (Liverpool), Luke Shaw (Manchester United). ) ). ), John Stones (Manchester City), Kieran Trippier (Newcastle), Kyle Walker (Manchester City).

Mittelfeldspieler: Trent Alexander-Arnold (Liverpool), Conor Gallagher (Chelsea), Curtis Jones (Liverpool), Kobe Maino (Manchester United), Adam Wharton (Crystal Palace), Declan Rice (Arsenal).

Angreifer: Jude Bellingham (Real Madrid), Jarrod Bowen (West Ham), Eberechi Eze (Crystal Palace), Phil Foden (Manchester City), Jack Grealish (Manchester City), Anthony Gordon (Newcastle United), Harry Kane (Bayern München), James . Maddison (Tottenham), Cole Palmer (Chelsea), Bukayo Saka (Arsenal), Ivan Toney (Brentford), Ollie Watkins (Aston Villa).

Auf wen trifft England vor der EM?

England bereitet sich mit Freundschaftsspielen gegen Bosnien und Herzegowina und Island auf die Europameisterschaft vor. Dies wird Englands erste Begegnung mit Bosnien und Herzegowina sein, die am 3. Juni im St. James‘ Park in Newcastle ausgetragen wird.

Siehe auch  Philadelphia 76ers und Ben Simmons erreichen eine Einigung über die Klage über einbehaltene Gehälter

England trifft dann am 7. Juni im Wembley-Stadion auf Island.

England-Spielplan für die EM 2024

England wurde in die Gruppe C eingeteilt, wo es gegen Dänemark, Serbien und Slowenien antreten wird.

Southgates Team wird seine Kampagne gegen Serbien am 16. Juni in der Veltins Arena in Gelsenkirchen eröffnen.

Anschließend treffen sie am 20. Juni im Deutsche Bank Park in Frankfurt auf Dänemark, das sie im vorherigen EM-Halbfinale im Wembley-Stadion besiegt hatten.

Fünf Tage später bestreiten sie ihr letztes Gruppenspiel im Kölner RheinEnergieStadion gegen Slowenien.

(Sebastian Vrij/MP Media/Getty Images)