Juni 27, 2022

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Handball – Frankreich besiegt Deutschland (35-34) an der Latte in Vorbereitung auf die EM 2022

Der französische Handballmeister, in diesem Sommer Olympiasieger in Tokio, hat am Sonntagmorgen in Wetzler (Mitte) den Draht zum einzigen Produktionsspiel der EM 2022 (13. Zur Pause (18:14) mit vier Toren Vorsprung litt die französische Abwehr am meisten, ohne Rhythmus nach einer chaotischen Vorbereitung, gegen die deutschen Strike Forces aus der Distanz.

Trotz des Aufschlags von Vincent Gerrard in den letzten zehn Minuten des Spiels verloren sie in der letzten Minute ein Tor von Luka Witzke. Am Montag flogen die Franzosen von Frankfurt nach Szeged.

Volleyball

Covit, Injury und Sad Production: Les Bleus tritt gegen Deutschland an

Vor einem Tag

In Ungarn trifft man am Donnerstag (20.30 Uhr) im Hinspiel der EM 2022 auf Kroatien. Die Spieler von Guillaume Gillie spielen dann gegen die Ukraine (Samstag, 18 Uhr) und zwei Tage später (Montag, 20:30 Uhr).

Zuerst war Nicola Karapatik der Kapitän

Die Franzosen, die Ende Dezember und Anfang Januar in Créteil für zwei Produktionsmengen zusammengestellt hatten, ließen einige Variationen hinter sich, die sie in den letzten drei Wochen beeinflusst hatten (positive Regierungsprozesse für viele Spieler, Wunden und Verletzungen von Nedim Remili und Luca Karabatik, Opfer des messerschwingenden Elohim Brundi) Um sich selbst zu messen.

Mit Nikola Karabatic erstmals als Kapitän hatten die Spieler von Guillaume Gilles defensiv eine sehr zielstrebige erste Periode, mit einigen Schwierigkeiten gegen die deutschen Flügelspieler Marcel Schiller (links) und Kai Häfner (rechts).

Vier Tore fielen positiv (18:14) in die französische Kabine, doch die zweite Halbzeit war schwieriger, vor allem gegen die deutschen Kanoniere Julius Cohen, Timo Castingen und Sebastian Heyman.

Siehe auch  News - HC Peel schlägt deutschen Meister!

Die erste Hälfte war gut. Zweitens schreiben wir uns selbst in die roten Zahlen für technische Fehler, Ballverluste und Fehler, die uns treffen, weil sie im Konter leichte Ziele setzen.“, kommentierte Nicola Karapatik.

Gerrard hat den Blues erfunden

Vincent Gerrard, der wegen eines Familiendramas nicht bereit für die Kreter war, stellte in den letzten zehn Minuten der ersten und zweiten Halbzeit zwei gute Rekorde auf. Seine Paraden am Ende des Spiels ermöglichten den Franzosen den Spielstand (31-28 zu 32-32), doch beim letzten Schuss von Luka Witzke, der den Deutschen den Sieg bescherte, konnte er nichts ausrichten.

Wir haben gute Fachkräfte und wollen diese voll ausschöpfen. Wichtig ist auch, dass sich jeder zurechtfindet. Wir haben keine Arbeitszeiten, wir haben keine Automatisierung, aber wir sind hier, um weiterzuarbeiten und wir sind bereit, den Euro zu starten“, sagte der Trainer.

Wir wollen gewinnen, ich denke, das war heute in unseren Grenzen, aber es ist so. Gegen Kroatien wartet ein riesiges Spiel, um den Euro zu starten, wir haben keinen Raum für Fehler„Die Möglichkeit einer Rückkehr in den Hafen von Valentine zugunsten von Govt-19 am Donnerstag steht aus“, warnte Interims-Kapitän Nicola Karabatik.

Europameisterschaft

Les Blues mit Gerard, Tür positiv für Covit-19

Gestern Abend um 10:35 Uhr

Champions League

Champions League: Match zwischen Mets und Customon verschoben

07.01.2022 um 16:01 Uhr