April 18, 2024

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Orioles fegen Serie gegen Tigers auf einem wilden Feld

Orioles fegen Serie gegen Tigers auf einem wilden Feld

BALTIMORE – Die Orioles haben sich von einem nahezu perfekten Spiel gegen sie zu einem erneuten Sieg durch Eliminierung entwickelt. Er war ein weiteres frühes Symbol dafür, wie gut die Dinge in letzter Zeit in Baltimore gelaufen sind.

„Diese Art von Siegen summieren sich am Ende der Saison“, sagte Frazier, der zum zweiten Mal in drei Tagen in Gatorade eingetaucht wurde, nachdem er zuvor am Freitagabend einen RBI gesammelt hatte. „So funktionieren die Playoffs. Viele gute Teams können Serien gewinnen, aber eine Serie zu gewinnen ist schwer.“

Es mag ein wenig früh erscheinen, über die Nachsaison zu sprechen, insbesondere wenn die Orioles herausforderndere Strecken vor sich haben. In den letzten zwei Wochen haben sie Siege gegen die A’s, White Sox, Nationals und Tigers eingefahren – vier Teams, die es letztes Jahr nicht in die Playoffs geschafft haben und auf dem Papier nicht besonders stark sind.

Aber der Kader von Baltimore ist voller Zuversicht, der sich von seiner Saison 2022 mit 83 Siegen weiterentwickelt hat. Die O’s hatten nur zwei bessere Starts in der Teamgeschichte (seit 1954) – 1966 (16-5) und 1968 (15-6), ersterer führte zur ersten World Series der Franchise.

„Ich habe es seit dem ersten Tag des Frühlingstrainings gesagt – das Talent hier ist unglaublich“, sagte Fänger James McCann. „Die Chemie zwischen den Jungs, die zusammen waren, ist von dem Moment an, in dem man das Clubhaus betritt, so offensichtlich, und jetzt lernen sie, wie man gewinnt und gemeinsam gewinnt.“

Der einzige Makel auf dieser Reise für Rodriguez (der in seinen letzten 12 Starts gegen Baltimore seit 2018 einen ERA von 1,56 hat) war ein Einzelsieg im siebten von Ryan Mountcastle, der das perfekte Spiel des Rechtsauslegers beendete versuchen. Rodriguez stand allen 21 anderen Batters gegenüber.

Das Spiel war jedoch nach sieben Innings aufgrund einer herausragenden Leistung des Pitching Staff der Orioles immer noch torlos. Grayson Rodriguez (Club-Starter und #5 MLB Pipeline-Spieler) zeigte bei seinem vierten Start in der Big League sein bisher bestes Spiel und traf sechs in fünf torlosen Innings.

In den letzten fünf Spielen haben die beiden Starter von Baltimore nur einen Lauf in 31 Innings (0,29 ERA) zugelassen.

„Wir haben viele gute Werfer in diesem Verein“, sagte Rodriguez. „Ich denke, einige gute Dinge beginnen gerade für uns, also wird es interessant sein zu sehen, wie wir als Schützen vorankommen.“

Mehrere Spieler kamen von der Bank, um den Orioles-Sieg zu befeuern. Anthony Santanders RBI-Double aus zwei Läufen schlug das Spiel mit zwei Outs im achten Platz, vor Jorge Mateo, der von Anfang an traf. Teren Vavra traf mit einem Pinch-Hit, um das zehnte zu eröffnen, und ließ ein perfektes Opferbunt fallen, um Frazier, der das Inning als automatischer Läufer auf dem zweiten Platz begann, auf den dritten Platz zu bringen.

Ein Großteil des Verdienstes für Baltimores heiße Strecke muss jedoch ihren Pitching-Mitarbeitern zugute kommen, die während ihrer Siegesserie von sechs Spielen einen ERA von 1,15 erzielten. Teams verlieren nicht viele Spiele, in denen sie weniger als zwei Läufe aufgeben, und die O’s haben dies in jedem ihrer letzten fünf Wettbewerbe getan.

„Der Pitching-Prozess hat begonnen, und das Pitching ist definitiv ansteckend“, sagte Linkshänder Keegan Akin, der einen torlosen 10. Sieg erzielte. „Es hilft sehr, wenn andere die Maßstäbe setzen.“

Starke Diskussion über April Baltimore-Manager Brandon Hyde, der in der vergangenen Saison angesprochen wurde. Die Orioles standen letztes Jahr zu diesem Zeitpunkt 7-14 und waren in der Nachsaison immer noch nah dran, drei Spiele vor einem Wildcard-Platz in der American League zu beenden.

Hyde erkennt also, dass sich bis Oktober viel ändern kann.

„Ich bin zufrieden mit unserem Start, ich denke, wir haben ziemlich gut gespielt; [I] „Ich möchte, dass wir uns das ganze Jahr über verbessern, wie wir es letztes Jahr getan haben“, sagte Hyde. „Für mich ist das, was wirklich gute Teams machen.“

Die O’s glauben fest daran, dass sie in dieser Saison ein wirklich gutes Team sind. Weitere Siege wie am Sonntag würden dies weiterhin beweisen.