Dezember 2, 2022

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Republikaner prüfen "öko-rationalen" Ansatz in der Klimapolitik, wenn sie die Kontrolle über das Repräsentantenhaus übernehmen

Republikaner prüfen „öko-rationalen“ Ansatz in der Klimapolitik, wenn sie die Kontrolle über das Repräsentantenhaus übernehmen

Die Republikaner des Repräsentantenhauses haben geprüft, wie ihre Partei mit der Klima- und Energiepolitik umgehen wird, wenn sie bei einer Veranstaltung im Repräsentantenhaus die Mehrheit gewinnt UN-Klimagipfel Bekannt als COP27 in Sharm El Sheikh, Ägypten, diese Woche.

Die GOP-Delegation zur COP27 umfasste Mitglieder des Conservative Climate Caucus, die in kritischen Ausschüssen des Repräsentantenhauses sitzen, die sich mit Fragen im Zusammenhang mit Vorschriften zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen und Energiepolitik befassen.

Rep. Garrett Graves aus Louisiana, das hochrangige Mitglied des House Select Committee on Climate, und die anderen Republikaner an der Spitze sagten, die Vereinigten Staaten sollten fossile Brennstoffe wie Erdgas nicht verteufeln und dass diese Brennstoffe Teil der Energiewende bleiben könnten. zu einem saubereren Energiesystem.

„Das Ziel, das wir hier anzugreifen versuchen, ist, dass Emissionen nicht die Energiequelle sind, und ich denke, unsere Forschung und Entwicklung muss sich auf die Arten von Energieressourcen konzentrieren, die jedes Land hat, und in den Vereinigten Staaten ist eine davon Öl und Gas, das 30-fache der Energiedichte der nächsten erneuerbaren Energie.“

Er fügte hinzu: „Eines der Dinge, die wir also tun müssen, ist nicht Öl und Gas anzugreifen, sondern die damit verbundenen Emissionen anzugreifen, wo es nicht von anderen erneuerbaren Energietechnologien zu unterscheiden ist, wo es ein Pfeil sein könnte, wenn wir versuchen, unsere Energieziele zu erreichen , Erschwinglichkeit, Kosten, Zuverlässigkeit, Sauberkeit, Exportfähigkeit und Sicherheit der Lieferkette.“

Auf diesem Aktenfoto vom 23. Juni 2021 spricht der Repräsentant John Curtis, Bundesstaat Utah, während der Pressekonferenz, um den Republican Climate Caucus vor dem Capitol Building in Washington, DC, vorzustellen.

Bill Clark/CQ Roll Cole, Inc. über Getty Images, DATEI

Greaves sagte auch, dass das Land mehr investieren muss, um Gemeinden in Gebieten zu helfen, die für die Auswirkungen des Klimawandels anfällig sind, wie z. B. in Küstennähe, um sich an die Auswirkungen des Klimawandels anzupassen oder widerstandsfähiger zu werden, da die Kosten für die Erholung nach schweren Stürmen ebenfalls steigen . hoch.

Siehe auch  Die Stromrechnungen für Privathaushalte in Großbritannien steigen um 80 % auf über 4.000 $ pro Jahr

„Es geht darum, Investitionen in Gemeinden zu tätigen, die Schwachstellen aufweisen, sicherzustellen, dass diese Gemeinden widerstandsfähig genug sind, um diesen Stürmen und diesen Katastrophenereignissen standzuhalten, die sicherstellen, dass wir nicht immer wieder kommen, um die Teile wieder zusammenzusetzen, sondern immer wieder kommen und diese ausgeben Milliarden Dollar.“

Die Delegation betonte, dass ihre Kundgebung Republikaner repräsentiert, denen der Schutz des Planeten am Herzen liegt und die nicht daran zweifeln, dass der Klimawandel ein Problem ist, das angegangen werden muss, aber mit dem nicht einverstanden sind, was sie als „radikale Ökologie“ bezeichnen, dass die Welt untergehen wird, wenn wir es nicht sofort tun Alle fossilen Brennstoffe abschalten und Wind- und Sonnenenergie sind die einzigen beiden Lösungen.

Rep. Dan Crenshaw, R-Texas, sagte unter Bezugnahme auf die Rhetorik, dass die Welt alle extremen Wetterereignisse dem Klimawandel zuschreibt.

„Es gibt Kosten. Es gibt Probleme, mit denen wir uns befassen müssen, und wir haben ein Interesse daran, sie zu mildern“, sagte Crenshaw. „Es gibt Naturschutzbemühungen, an deren Fortführung wir ein Interesse haben. Sicher. Aber lügen wir unsere Kinder nicht an und erschrecken sie zu Tode und sagen ihnen, dass sie deswegen bei lebendigem Leibe verbrennen werden, weil das nicht so steht. Das ist es nicht was der UN-Bericht sagt.“

Crenshaw forderte „rationalen Umweltschutz“, bei dem sich beide Seiten auf die Notwendigkeit von sauberer Luft, sauberem Wasser, besserem Umweltschutz und sauberer Energie einigen können.

Crenshaw sagte, die Energiekrise in Europa sei durch die Bemühungen der Länder verschärft worden, zu schnell auf erneuerbare Energien umzusteigen, und nannte es eine irreführende „Apotheose“ von Wind- und Solarenergie als einzige potenziell kontraproduktive langfristige Lösung.

Siehe auch  Zelensky freut sich, als Russland aus dem lebenswichtigen Versorgungszentrum in der Ukraine flieht

„Es ist besser, für unsere Lösungen keine höheren Kosten zu tragen als das Problem selbst. Es ist besser, einen rationalen Umweltschutz zu haben, als die extreme Umwelt zu schützen, die extreme Umwelt wird uns auf den Weg der Armut und Verzweiflung treiben“, sagte er .

Crenshaw sagte, die Vereinigten Staaten sollten der Öl- und Gasindustrie erlauben, zu expandieren, damit das Land mehr Erdgas exportieren kann, um Kohlekraftwerke im Ausland zu ersetzen, was seiner Meinung nach die globalen Emissionen reduzieren würde. Die Redner sagten auch, dass das Land auch in mehr Technologien wie Kernkraft investieren sollte, die in den USA genutzt und in Entwicklungsländer exportiert werden können, um ihnen beim Wachstum ihrer Wirtschaft zu helfen, ohne den Einsatz von Brennstoffen wie Kohle zu erhöhen.

Das Climate Science Panel der Vereinten Nationen hat gesagt, dass die Welt es braucht Hören Sie auf, in neue Infrastrukturen für fossile Brennstoffe zu investieren Um die Emissionsreduktionsziele zur Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 °C so schnell wie möglich zu erreichen, werden die meisten neuen Infrastrukturen für fossile Brennstoffe am Ende durch sauberere Energiequellen ersetzt werden.

Foto: Präsident Joe Biden hält am 11. November 2022 eine Rede während der Klimakonferenz COP27 im Ferienort Sharm el-Sheikh am Roten Meer in Ägypten.

Präsident Joe Biden hält eine Rede während der COP27-Klimakonferenz im Ferienort Sharm el-Sheikh am Roten Meer in Ägypten, 11. November 2022.

Ahmed Al-Gharabali/AFP über Getty Images

Der Abgeordnete John Curtis, R-Utah, sagte, es gebe ein starkes Interesse unter den Republikanern, die Erde und die Umwelt zu schützen, und wies auf Wähler in seinem Bundesstaat aus Orten wie Carbon County, Utah, hin, die sich über Rhetorik gegen fossile Brennstoffe ärgern und es sein wollen. Ein Teil der Lösung, indem wir uns auf mehr konzentrieren kritische Mineralien für saubere Energietechnologien. Aber er sagte, diese Projekte seien schwierig, weil ein Großteil seines Bundesstaates Bundesgebiet ist, wo Bergbauprojekte nicht erlaubt sind oder strengeren Anforderungen unterliegen.

Siehe auch  Oleg Zubkov stiehlt Waschbären und andere Tiere aus dem Zoo von Cherson

Curtis sagte, das Ziel des Caucus werde es sein, mehr Republikaner darüber aufzuklären, wie Klimaschutzmaßnahmen unter republikanischen Werten aussehen werden, und dass es Raum für eine überparteiliche Klimapolitik gibt.

„Ohne die Republikaner, die sich an dieser Debatte beteiligen, werden wir nicht die Fortschritte machen, die wir als Nation brauchen, und jeder bedeutende Erfolg in den Vereinigten Staaten war überparteilich“, sagte Curtis. „Nicht nur die Ideen, sondern auch die Ideen, die die Republikaner auf den Tisch bringen, sind wesentlich, um die Ziele zu erreichen, die wir alle für eine bessere Umwelt haben“, sagte er.