April 14, 2024

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Schwarzman von Blackstone verdiente im Jahr 2022 mehr als 1 Milliarde US-Dollar an Dividenden

Schwarzman von Blackstone verdiente im Jahr 2022 mehr als 1 Milliarde US-Dollar an Dividenden

25. Februar (Reuters) – Steve Schwarzman, CEO von Blackstone (BX.N), verdiente im Jahr 2022 Gehälter und Einnahmen in Höhe von 1,26 Milliarden US-Dollar, wie ein Zulassungsantrag zeigte.

Die Einreichung am Freitag zeigte, dass Schwarzman mehr als 1 Milliarde US-Dollar an Dividenden aus seinen Blackstone-Aktien und 253,1 Millionen US-Dollar an Entschädigungen erhalten hat.

Goldman Sachs Group Inc (GS.N) kürzte die Vergütung von CEO David Solomon um 29 % auf 25 Millionen US-Dollar für 2022, während die Gesamtvergütung von Jamie Dimon, CEO von JPMorgan Chase & Co (JPM.N), unverändert bei 34,5 Millionen US-Dollar blieb.

Schwarzman, der zu den größten Spendern der Wall Street für Donald Trumps Wiederwahlkampagne 2020 gehörte, sagte im November, dass er Trump 2024 nicht unterstützen werde.

Hohe Zinssätze, Inflation, Rezessionsängste und geopolitische Spannungen aufgrund des Russland-Ukraine-Konflikts haben Private-Equity-Firmen wie Blackstone daran gehindert, Vermögenswerte für Höchstpreise zu verkaufen.

Der Nettogewinn von Blackstone aus dem Verkauf von Vermögenswerten ging im vierten Quartal um 55 % auf 366,9 Millionen US-Dollar zurück, verglichen mit 817,5 Millionen US-Dollar im Vorjahr.

Letzte Aktualisierung

Sehen Sie sich 2 weitere Geschichten an

Das Unternehmen meldete für 2022 einen ausschüttungsfähigen Gewinn von 6,6 Milliarden US-Dollar, was einem Anstieg von 7 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

„Im Jahr 2022 erzielte Blackstone ausschüttungsfähige Rekordgewinne, 226 Milliarden US-Dollar an Zuflüssen und tätigte einige der profitabelsten Fondsinvestitionen in unserer Geschichte“, sagte ein Sprecher von Blackstone in einer Erklärung, die per E-Mail an Reuters gesendet wurde.

Die Einreichungen zeigten, dass Schwarzman laut einer Einreichung vom Februar etwa 230 Millionen Aktien von Blackstone besaß, und das Unternehmen zahlte 4,40 US-Dollar an jährlichen Dividenden aus.

Siehe auch  Der S&P 500 steht kurz vor der Stabilisierung, da sich die Anleger auf den nächsten Inflationsbericht, die Berichtssaison, freuen

Die weltweit größte Private-Equity-Gesellschaft hat es mit zunehmenden Rücknahmen in ihrem führenden Real Estate Income Fund (BREIT) zu tun, was sie dazu veranlasst, von ihrem Recht Gebrauch zu machen, Anlegerentnahmen in Höhe von 5 % des vierteljährlichen Nettoinventarwerts des Fonds zu blockieren.

Blackstone beendete das Quartal mit einem verwalteten Gesamtvermögen von 974,7 Milliarden US-Dollar und meldete eine vierteljährliche Dividende von 91 Cent pro Aktie. Blackstone hatte sich zum Ziel gesetzt, bis Ende 2022 ein Vermögen von 1 Billion US-Dollar zu erreichen, ein Ziel, das ab 2026 vorangetrieben wurde.

Zusätzliche Berichterstattung von Ria Benoy und Jose Joseph in Bengaluru; Zusätzliche Berichterstattung von Shivani Tanna. Herausgegeben von Sandra Mahler

Unsere Maßstäbe: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.