April 14, 2024

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Von Deutschland aus gesehen.  In Frankreich ist der neue Premierminister ein Klon des Präsidenten

Von Deutschland aus gesehen. In Frankreich ist der neue Premierminister ein Klon des Präsidenten

Es gibt seltene Fotos von Gabriel Attal mit weißen Haaren. Beachten Sie, dass nicht viele davon hier und da auf den Schläfen oder der Stirn verstreut sind. Eine bescheidene Hommage an einen kometenhaften Aufstieg. Im Alter von 34 Jahren wurde Gabriel Attal der neue Premierminister Frankreichs, der jüngste in der Geschichte von Ve Republik. In dieser Hinsicht war es wichtig, aber noch interessanter, dass er Laurent Fabius entließ, der 1984 im Alter von 37 Jahren von François Mitterrand nach Matignon berufen wurde. Damals war der Sozialist eine Sensation, aber die Zeiten haben sich tatsächlich geändert. . Was die Frisur angeht, werden wir feststellen, dass Fabius bereits fast eine Glatze hatte. Macht macht müde.

Atal war von Anfang an Macronist und seit dem Präsidentschaftswahlkampf 2017 ein treuer Anhänger der Gläubigen – was bereits einen Großteil seiner Ernennung erklärt. „Ich schulde ihm alles“, Atal unterstützt Emmanuel Macron. Vor nicht allzu langer Zeit behauptete der Präsident, dass sein Schützling, der zum Bildungsminister ernannt wurde, die Energie und den Mut habe, die Führung zu übernehmen. „Notwendige Kriege“. Im Vorbeigehen nutzte der Präsident die Gelegenheit, um die betroffene Person daran zu erinnern „über alles“ Von Anfang an an seiner Seite. Loyalität scheint der entscheidende Faktor bei dieser jüngsten Ministerumbildung zu sein.

Am Montagabend akzeptierte der Präsident den Rücktritt des Premierministers, dessen Stern in den verbleibenden dreieinhalb Jahren im Élysée-Palast stark verblasst ist. Die Vollstreckerin der Wünsche des Präsidenten war Elizabeth Bourne. Als hochrangiger Beamter war er politisch nicht markiert und diente als Administrator im Dienst des Präsidenten. Zum Zeitpunkt seiner Ernennung im Mai 2022 war er der Öffentlichkeit ebenso unbekannt wie seine beiden Vorgänger Jean Casteaux und Edouard Philippe.

Siehe auch  Formel 1 | F1-Kalender: Deutschland zurück, alternative GPs?

Ein Musterschüler

Gabriel Atal ist sehr d