Oktober 1, 2022

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Aktien-Futures vor erwarteter Fed-Zinserhöhung unverändert

Aktien-Futures vor erwarteter Fed-Zinserhöhung unverändert

Die Aktien-Futures blieben am Dienstagabend unverändert, da sich die Händler auf die Ankündigung der Zinserhöhung durch die Federal Reserve am Mittwoch freuten.

Die Futures des Dow Jones Industrial Average stiegen um 12 Punkte oder 0,04 %. S&P 500- und Nasdaq 100-Futures stiegen um 0,07 % bzw. 0,07 %.

Die Aktien fielen am Dienstag Am ersten Tag der Sitzung des Federal Open Market Committee. Der Dow Jones Industrial Average fiel um 313,45 Punkte oder 1,01 %. Der S&P 500 und der Nasdaq Composite verloren 1,13 % bzw. 0,95 %.

Auch am Dienstag stiegen die Renditen sprunghaft an. Die Rendite zweijähriger US-Staatsanleihen stieg auf 3,99 %, den höchsten Stand seit 2007. Die Rendite 10-jähriger Staatsanleihen erreichte kurzzeitig 3,6 %, den höchsten Stand seit 2011.

Die Anleger erwarten, dass die Zentralbank sie am Mittwoch liefert Dritter Anstieg in Folge um 0,75 Prozentpunkte, um die hohe Inflation zu zähmen. Ein höher als erwartet ausgefallener CPI-Wert im August und restriktive Kommentare zu Zinserhöhungen seitens der Fed-Führung belasteten die Aktien, und es dürfte künftig mehr Druck geben, da die Zentralbank weiterhin gegen die Inflation kämpft.

„Wir werden nicht wirklich wissen, ob die Börsentiefs dieses Jahr ohne einen erfolgreichen Test der Juni-Tiefs erreicht werden“, sagte John Lynch, Chief Investment Officer bei Comerica Wealth Management, in einer Mitteilung vom Dienstag. „Sicher, die jüngste technische Schwäche der Aktienkurse muss sich jetzt mit der Entschlossenheit der Geldpolitiker in ihrem Kampf gegen die Inflation befassen.“

Er fügte hinzu, dass die Berichtssaison für das dritte Quartal den Aktienkursen auch Gegenwind verleihen könnte, wenn sie eine weitere Erosion der US-Unternehmensmargen zeigen.

Siehe auch  Tesla-Aktionäre folgen weitgehend den Empfehlungen des Vorstands auf der Jahreshauptversammlung

Investoren werden am Mittwoch auch die Gewinne von Lennar, KB Homes, General Mills und Steelcase beobachten. Die Verkäufe bestehender Eigenheime werden ebenfalls am Mittwochmorgen veröffentlicht.