Januar 29, 2023

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Aktienmärkte enden unten; Der DAX-Index fiel über Investing.com um 3,96 %

©Reuters. Deutschland: Aktienmärkte enden in Talfahrt; Der DAX-Index fiel um 3,96 %

Investing.com – Deutschland: Aktienmärkte schlossen am Donnerstag niedriger; , Und der Rückgang der Sektoren trug zu diesem Rückgang bei.

Am Ende von Frankfurt fiel der Index um 3,96 % auf ein 6-Monats-Tief, während der Index 0 % und der Index 0 % betrug.

Die beste Leistung der Sitzung für den Index ist die Anerkennung des Themas Siemens Energie AG (DE 🙂 1,38 Punkte, um bei 7,38 % oder 19,48 zu schließen. An zweiter Stelle sehen wir Halofresh Fresh SE (DE 🙂 Sein Kurs bleibt unverändert und endet bei 0% oder 0 Punkten bei 47,46. Der Titel, RWE AG (DE :), vervollständigt die ersten drei mit einem Plus von 0,45 % oder 0,170 Punkten am Ende der Sitzung bei 37,710.

Deutsche Bank AG (DE 🙂 hat sich mit einer schlechten Leistung der Sitzung abgemeldet und steht bei 0% oder 0 Punkten beim Endpreis von 12,874. Covestro AG (DE 🙂 Stabil bei 0% bzw. 0 Punkten und endet bei 51.760. Für seinen Teil, Continental AG (DE 🙂 verlor 7,48 % oder 6,34 Punkte auf den Schlusskurs von 78,45.

Die besten Performances des MDAX-Index gehen Extron SE (DE 🙂 erhält 7,73 % Rabatt auf 17.500 Preis, Rheinmetall AG (DE 🙂 stieg um 3,38 % auf 100.050 und EvotechAG (DE 🙂 Der Schlusskurs bei 24.990 liegt unverändert bei 0%.

Schlechte Leistungswerte Uniper SE (DE 🙂 0% stabil bei 36.690 am Ende, CommerzbankAG (DE 🙂 war 0% stabil bei 8,598 und Norr-Bremse AG (DE 🙂 war 0% stabil bei 87,84.

Die besten Performances des TecDAX-Index gehen Nordex SE (DE 🙂 stieg um 0 % auf 12,200, SMA Solar Technology AG (DE 🙂 stieg um 0 % auf 28,160 und Aixtron SE (DE 🙂 stieg um 7,73 % auf 17,500.

Siehe auch  Deutschland mehr denn je "was auch immer" - Befreiung

Schlechte Leistungswerte Freenet AG (DE 🙂 endete um 6,19 % niedriger bei 22,870, Telephonica Deutschland Holding AG (DE 🙂 war 2,561 bei 0 % und die Deutsche Telekom AG (DE 🙂 ging um 5,40 % auf 15,586 zurück.

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden 618 Werte höher als die steigenden Aktien bei 113 und 40 fixiert.

Die Aktie der Covestro AG (DE 🙂 erreichte mit 51.760 ein 52-Wochen-Tief von 0,560 bzw. 0 Punkten. Die Aktien der Continental AG (DE 🙂 fielen um 7,48 % oder 6,34 Punkte auf ein 52-Wochen-Tief von 78,45. Die Aktien der Unipur SE (DE 🙂 erreichten mit 36.690 ein 52-Wochen-Tief von 0 % oder 0 Punkten. Die Aktien der Rheinmetall AG (DE 🙂 stiegen um 3,38 % oder 3,270 Punkte auf ein 52-Wochen-Hoch von 100.050. Die Aktien der Knorr-Bremse AG (DE 🙂 erreichten mit 87,84 ein 52-Wochen-Tief von 0,8 % oder 0 Punkten.

Der Index, der die indirekte Volatilität von Optionen im DAX-Index misst, erreichte mit 34,69 zu 0 % ein neues 52-Wochen-Hoch.

Gold zur April-Lieferung stieg dagegen um 0,63 % oder 12,05 Punkte auf 1.911,85 $ je Feinunze. Unter den anderen Rohstoffen stieg Rohöl im April um 3,68 % oder 3,32 Punkte auf 93,53 $ pro Barrel, während Brent im Mai um 2,10 % oder 1,95 Punkte auf 94,94 $ pro Barrel stieg.

EUR / USD lag bei 0 % bei 1,1312 und EUR / GBP lag bei 0 % bei 0,8321.

Der US-Dollar-Index stieg um 0,10 % auf 96,112.