August 15, 2022

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Bundesanwaltschaft, die nach dem Krieg von ehemaligen Nazis zum Opfer gefallen ist

Laut einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht gehörten zwischen 1953 und 1959 etwa 75 % der Beamten dieser Justizbehörde der Nationalsozialistischen Partei an.

Die meisten Richter, die nach dem Zweiten Weltkrieg in der deutschen Bundesanwaltschaft, einem der wichtigsten Justizorgane der Bundesrepublik, tätig waren, waren ehemalige Nazis: Das ist das Endergebnis einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung. „Sie sind hochqualifizierte Juristen (…) und an der Todesstrafe und ethnischen Gesetzen beteiligt.„Margaretha Sudof, Staatssekretärin im Justizministerium, betonte dies.“Die chaotischen Widersprüche, die unser Land so lange plagen.

In einem Statement von über 600 Seiten“Staatsverteidigung während des Kalten Krieges“, machten der Historiker Friedrich Keesling und der Rechtsanwalt Christoph Saufferling eine erhebende Beobachtung: Zwischen 1953 und 1959 waren 75 % der Beamten der Bundesanwaltschaft Mitglieder der NSDAP unter Adolf Hitler. Die Partei hatte ihre Karten, und die Autoren davon Bericht wurden Ende 2017 vom Karlsruher (Südwesten) ansässigen Fallchef Peter Frank ernannt.

„Keine Pause“

IchEs gibt keine oder auch nur eine bewusste Lücke zur Nazi-Vergangenheit„In der Bundesanwaltschaft schließen Experten. „Die Nazi-Vergangenheit wurde verdrängt und versteckt», wurde Margaretha Sudof bei der Einreichung des Berichts hinzugefügt. „Sogar Justiz und Verwaltung haben sich schwer getan, sich ihrer Geschichte zu stellen„In Deutschland ist die Bundesanwaltschaft eine der angesehensten Justizbehörden, zuständig für Terrorismus- und Spionagefälle. Mit mehr als hundert Anwälten ist er“Schlüsselfigur im Kampf gegen den Terrorismus», erinnern an die Autoren des Berichts und betonen seine Schlüsselrolle nach den Anschlägen vom 11. September 2001 und der wachsenden islamistischen terroristischen Bedrohung.

Siehe auch  Krieg in der Ukraine: Deutschland sagt, die Einigkeit der EU zu Russland beginne zu bröckeln

Um ihre Arbeit zu unterstützen, konnten die Forscher auf Dateien zugreifen, die nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs als geheim oder geheim eingestuft wurden. Es ist seit langem bekannt, dass die Bundesrepublik in ihrer Nachkriegsverwaltung ehemalige Kollaborateure des NS-Regimes einsetzte. „Keine Nullzeit. Die Nazi-Tyrannei wurde unterdrückt, ja, aber nicht große Teile ihrer Elite», abgekürzt Margaretha Südhof. „Die Bundesrepublik wurde von Amtsträgern unter der NS-Herrschaft gebaut„So war Hans Kloppke, einer der engsten Berater des konservativen Präsidenten Conrad Adinavar von 1953 bis 1963, im NS-Regime 1938 ein hochrangiger Beamter mit der Verpflichtung, den Vornamen Sarah oder Israel hinzuzufügen.

„Recyceln“

Doch in den letzten Jahren haben eine Reihe historischer Studien das Ausmaß beleuchtet.Elastischer Kreislauf„So beleuchtet ein Regierungsbericht aus dem Jahr 2016 die Aktivitäten des Justizministeriums. Untersuchungen zeigen, dass die Zahl der Ex-Nazis im Ministerium nach dem Krieg nicht zurückgegangen, sondern in den 1950er Jahren gestiegen ist die Notwendigkeit, erfahrene Führungskräfte zu suchen, um Westdeutschland neu zu organisieren.

Darüber hinaus wurden die Prioritäten der 1945 gewonnenen Alliierten angesichts der kommunistischen Bedrohung schnell umgekehrt. Nachdem sie in der unmittelbaren Nachkriegszeit versucht hatten, zu zerstören, sahen sie die Notwendigkeit, ein zerfallendes Land wieder aufzubauen. Es wurden meist Offiziere eingesetzt, die bereits ausgebildet waren und unabhängig von ihrem Engagement im Dritten Reich. Diese massive Hilfe für diese ehemaligen Nazis hatte zur Folge, dass die Verfahren zur Verurteilung und sogar zur Beerdigung von NS-Verbrechen erheblich reduziert wurden. Für Deutschland war es zu spät, die Verantwortlichen der Nazi-Gräueltaten zu verurteilen, wie eine Reihe von Prozessen gegen Minderjährige zeigten, die in den letzten Jahren in Vernichtungs- oder Konzentrationslagern gearbeitet hatten.

Siehe auch  Deutschland und Spanien haben sich dem Turnier angeschlossen und sind umwerfend