Oktober 1, 2022

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Der Sarg von Königin Elizabeth kommt in Edinburgh an, während Trauernde die Straßen säumen

Der Sarg von Königin Elizabeth kommt in Edinburgh an, während Trauernde die Straßen säumen

  • Der Sarg der Königin wurde aus Balmoral Castle gebracht, wo sie starb
  • Der Sarkophag kommt im Königspalast in Edinburgh an
  • Menschenmassen, manche tränenüberströmt, säumen die Straße
  • Ich habe eine Menge Blumen vor den königlichen Palästen zurückgelassen
  • Die Beerdigung findet am 19.9

Edinburgh, Schottland (Reuters) – Der Sarg von Königin Elizabeth kam am Sonntag nach einer sechsstündigen Fahrt von ihrem Sommerhaus in den schottischen Highlands in Edinburgh an, als Zehntausende von Trauernden die Straße passierten, viele in düsterer Stille, einige applaudierten. Andere vergossen Tränen.

Am Ende seiner langsamen Reise durch die malerische schottische Landschaft und Dörfer, Städte und Kleinstädte trugen Soldaten in Kilts den Sarg in den Thronsaal des Palastes von Holyroodhouse, Elizabeths offizieller schottischer Residenz, wo er über Nacht bleiben sollte.

In einer rührenden Hommage an seine Mutter sagte der älteste Sohn der Königin und neue König Charles am Freitag, sie habe sich auf eine „letzte große Reise“ begeben, um sich Prinz Philip anzuschließen, ihrem Ehemann, der letztes Jahr im Alter von 73 Jahren starb.

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

Zuvor war die Leiche mit einem Eichensarg vor den Toren von Balmoral Castle aufgetaucht, wo sie am Donnerstag im Alter von 96 Jahren zu Beginn der Reise in die schottische Hauptstadt starb.

Ihr Sarg war in den Royal Standard of Scotland mit einem Kranz aus Blumen von der Balmoral Farm drapiert, darunter Wicken, einer von Elizabeths Favoriten.

In einer Tiefe von etwa fünfzehn drängten sich Menschenmengen im Zentrum von Edinburgh, um die Prozession auf ihrem Weg zum Holyrood House zu begrüßen, wo sie von einer militärischen Ehrengarde begrüßt wurde.

Königin Annes Tochter, die von den jüngeren Söhnen der Königin, den Prinzen Andrew und Edward, umgeben war, verneigte sich, als der Sarg von Soldaten des Royal Regiment of Scotland getragen wurde.

Siehe auch  Während der Krieg im Osten tobt, erhält die Ukraine große Unterstützung von der EU

sagte Eileh McIntosh, 62, die ihr Haus um 6 Uhr morgens verließ, um sich eine gute Sicht unter den großen Menschenmengen im legendären Royal Hotel in der Edinburgh Mill zu sichern.

Rachel Lindsay, 24, brach in Tränen aus, als der Sarg vorbeikam. „Es ist sehr traurig“, sagte sie. „Ich glaube nicht, dass wir jemals damit gerechnet hätten. Ich dachte, sie würde ewig leben. Ich dachte nicht, dass es real ist, bis ich es sah.“

Der Flug von Balmoral war der erste einer Reihe von Ereignissen, die am 19. September zum Staatsbegräbnis in der Westminster Abbey in London führten.

Ihr Tod löste Tränen, Trauer und herzliche Ehrungen aus, nicht nur von der engsten Familie der Königin und vielen Briten, sondern auch von der ganzen Welt – was ihre Präsenz auf der Weltbühne seit sieben Jahrzehnten widerspiegelt.

Wohin die Prozession auch ging, Menschen säumten die Straße oder parkten ihre Autos, um auszusteigen und zuzusehen. Einmal kam sie an einer Ehrengarde vorbei, die aus Dutzenden von Traktoren bestand, die Bauern auf den umliegenden Feldern aufstellten.

Viele sahen schweigend im hellen Sonnenlicht zu. Einige warfen Blumen auf den Weg. Andere brachte die Emotion des Augenblicks zum Weinen.

„Es ist sehr traurig“, sagte Elizabeth Alexander, 69, die am Tag der Krönung der Königin im Jahr 1953 geboren wurde. „Ich bin froh, hier zu sein, um uns zu verabschieden.“

Tausende von Menschen versammeln sich weiterhin in königlichen Palästen in ganz Großbritannien und tragen einen Blumenstrauß nach dem anderen. Im Green Park in der Nähe des Buckingham Palace in London, wo einige Ehrungen entgegengenommen werden, winden sich lange Reihen von Blumensträußen um den Park, damit die Trauernden den Gruß lesen können.

Andere Gratulanten haben Kondolenzschreiben an den Bäumen befestigt.

Siehe auch  Der Vorsitzende der britischen Konservativen Partei, Truss, soll zum neuen Premierminister ernannt werden

Charles wurde unmittelbar nach dem Tod seiner Mutter König und auf einer Samstagsparty voller altmodischer Freuden und Traditionen offiziell zum neuen König ausgerufen. Weiterlesen

Ähnliche Ankündigungen folgen im Vereinigten Königreich und in den vierzehn anderen Welten, die Charles jetzt leitet, darunter Australien, Kanada, Jamaika, Neuseeland und Papua-Neuguinea. Weiterlesen

Der kanadische Premierminister Justin Trudeau sagte, das Parlament werde am Donnerstag einberufen, damit die Mitglieder ihn ehren können. Weiterlesen

Die Königin bestieg den Thron nach dem Tod ihres Vaters, König Georg VI., am 6. Februar 1952, als sie erst 25 Jahre alt war. Ein Jahr später wurde sie gekrönt.

Obwohl Elizabeths Tod angesichts ihres Alters und ihres sich verschlechternden Gesundheitszustands nicht völlig unerwartet kam, war die Nachricht dennoch schockiert.

„Wir alle dachten, sie sei unbesiegbar“, sagte ihr Enkel Prinz William, jetzt Thronfolger, am Samstag einem Enthusiasten, als er die Menschenmenge auf Schloss Windsor traf. Weiterlesen

Beerdigung

Die hochkarätigen Trauerpläne werden am Montag fortgesetzt. Charles wird sich anderen hochrangigen Royals in Edinburgh anschließen, wenn der Sarg in einer Prozession vom Holyroodhouse zur St. Giles Cathedral der Stadt zum Gottesdienst gebracht wird.

Er wird dort 24 Stunden bleiben, um den Menschen die letzte Ehre zu erweisen, und der neue König und Mitglieder der königlichen Familie werden auch eine Mahnwache halten.

Britische Beamte haben angekündigt, dass die Beerdigung der Queen ein gesetzlicher Feiertag in Großbritannien sein wird. US-Präsident Joe Biden hat angekündigt, dass er dort sein wird, obwohl die vollständigen Einzelheiten der Veranstaltung und der Teilnahme noch nicht bekannt gegeben wurden.

Zuvor wird ihr Sarg nach London geflogen und es wird eine düstere Prozession geben, wenn er später vom Buckingham Palace zur Westminster Hall gebracht wird, um vier Tage im Staat zu bleiben.

Siehe auch  Rakesh Jonghunwala, „Warren Buffett of India“, ist im Alter von 62 Jahren gestorben

„Es versteht sich von selbst, dass wir mit einer großen Anzahl von Menschen rechnen können“, sagte die Sprecherin des Premierministers, Liz Truss, gegenüber Reportern.

Truss, dessen Ernennung zum Premierminister am Dienstag die letzte öffentliche Handlung der Königin war, wird neben König Charles als neues Staatsoberhaupt stehen, und der Premierminister ist in den nächsten Tagen auf einer Vier-Nationen-Tournee durch Großbritannien. Weiterlesen

Charles, 73, ist jetzt der 41. König in einer Dynastie, die auf den normannischen König Wilhelm den Eroberer zurückgeht, der 1066 den englischen Thron bestieg.

Elizabeths Tod krönte zwei schwierige Jahre für die königliche Familie.

Der berühmteste Fall betraf ihren Enkel Prinz Harry und seine Frau Meghan, die 2020 aus dem königlichen Leben zurücktreten, um nach Kalifornien zu ziehen, da beide dem Establishment äußerst kritisch gegenüberstanden.

Dies entfremdete sie vom Rest der Familie, wobei Harry und sein älterer Bruder William sagten, sie hätten kaum miteinander gesprochen. Aber der Tod ihrer Großmutter legte Fehden beiseite, als sie mit ihren Frauen am Samstag vor Windsor Castle auftauchten, um die Menge zu treffen. Weiterlesen

Eine königliche Quelle beschrieb es als ein wichtiges Zeichen der Einsamkeit in einer sehr schwierigen Zeit für die Familie.

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

Zusätzliche Berichterstattung von Michael Holden, William James und William Schomberg in London, Russell Chaine in Balmoral, Louis MacDonald und Marco Trujillo in Ballatier, Andrew McCaskill und Lindsey Dunsmuir in Edinburgh. Redaktion von Kate Holton, Mark Potter, Andrew Heavens und Frances Kerry

Unsere Kriterien: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.