Mai 28, 2024

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Die Schweiz besiegte Deutschland in Debrecen mit 19:18

Die Schweiz besiegte Deutschland in Debrecen mit 19:18

Das Schweizer 3×3-Männerteam kann weiterhin darauf hoffen, sich für die Olympischen Spiele in Paris zu qualifizieren.

Den ersten Schritt in Richtung Viertelfinale der Olympia-Qualifikation in Debrecen machten sie, indem sie am Donnerstag im ersten Spiel Deutschland (19:18) besiegten. Es entsprach logischerweise dem litauischen Recht (21-18).

Die Schweizer Auswahl musste jedoch ohne Gilles Martin auskommen, der sich an diesem ersten Turniertag unwohl fühlte. Jonathan Dubas, Nathan Jurkovits und Marco Lehmann waren spät im Spiel gegen Deutschland Opfer und zwangen Dubas nach einer ruhigen 10:4-Führung 5 Zoll vor dem Ende zu einem Korbleger.

Das Schweizer Trio wurde in diesem TQO vom Erstplatzierten Litauen dominiert. Doch die Schweiz hat ihr Schicksal vor dem letzten Spiel der Gruppenphase am Samstag gegen Madagaskar (15.40 Uhr) selbst in der Hand. Ein Sieg gegen die Madagassen dürfte die Tür zum Viertelfinale öffnen, wenn sie am Freitag zweimal geschlagen werden.

Nur die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale und können daher weiterhin von einem Ticket nach Paris 2024 träumen. Der 1. Platz in der Gruppe A ist Litauen garantiert, das Madagaskar im ersten Spiel mit 21:13 besiegte. Deutschland hingegen konnte Madagassen nicht mit 17:16 besiegen, dank des letztendlich preisgekrönten Korbs am „Buzzer“.

/ats

Siehe auch  Wird die Führungsarbeit in Unternehmen in Frankreich doppelt so lange dauern wie in Deutschland?