August 15, 2022

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Ford wählt Spanien gegenüber Deutschland für die Produktion seiner Elektroautos

Mit der von Europa heute geplanten Fertigstellung von Thermofahrzeugen für 2035 müssen die Hersteller ihre Produktionsanlagen umstellen.

Zwischen Fabrikmodernisierung und strategischen Entscheidungen Geplante Investition Meist Milliarden.

Zu FordDie Gesamtkosten der Energieumwandlung und des Übergangs von Wärme zu Strom betragen 30 Milliarden.

Auch in Europa musste sich der amerikanische Hersteller für die Produktion seiner künftigen Elektrofahrzeuge entscheiden. Mehr als die Fabrik in Sarrelouis, weit entfernt von der französischen Grenze, ist es die Valence-Basis, die Pauken schlägt.

Die Montage der zukünftigen Elektromodelle von Ford wird also in Spanien erfolgen. Ein Segen für die 6.000 Mitarbeiter des spanischen Standorts, aber ein echter Schlag für die 4.600 deutschen Mitarbeiter von Charlize, die die Produktion im Jahr 2025 mit dem Ende der Lebensdauer von Focus einstellen werden.

Für die IG Metall: „ Der Standort Charlois mit 4.600 Einwohnern wird auslaufen. „Eine Entscheidung von Lars Descangus, anzutreten:“ Wir werden die Entscheidung des Komitees nicht akzeptieren, ohne Charles eine Chance zu geben.

Zu Ford hat bereits sechs Fabriken in Europa gestrichenBis 2024 will das Unternehmen sieben neue Elektromodelle auf den Markt bringen. Daher soll ein neues Sortiment am Kölner Standort in Spanien und in Deutschland produziert werden.

Siehe auch  Bayern ist noch immer vom Gewicht der NS-Zeit geprägt