Dezember 9, 2022

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Nicolato gab den italienischen U-21-Kader für das Freundschaftsspiel gegen Deutschland bekannt

Paolo Nicolato hat seinen italienischen U21-Kader vor dem U21-Testspiel gegen Deutschland bekannt gegeben.

Italien trifft am Samstag, den 19. November um 16.30 Uhr britischer Zeit auf die deutsche U21.

Die Azzurrini haben eine Reihe erfahrener Serie-A-Spieler Marco Cornecchi, Fabiano Parisi und Niccolò Rovella verheißen Gutes für die nächste Generation italienischer Stars. Da sich Italien nicht für die bevorstehende Weltmeisterschaft in Katar qualifizieren konnte, hat sich die Aufmerksamkeit auf die U21-Mannschaft gerichtet, und viele suchen nach der Antwort in neuen Optionen.

Weitere interessante Neuzugänge in Nicolatos italienischem U-21-Kader sind das Roma-Talent Christian Wolpadoder Australiens Einladung zur Weltmeisterschaft ablehnte, und Cesar CasadeiEr verließ Italien, um sich diesen Sommer Chelsea anzuschließen.

Viele dieser Spieler hoffen, beim nächsten großen Turnier nach der EM 2024 in Deutschland in den Kader der italienischen A-Nationalmannschaft von Roberto Mancini zu kommen, und ihre Arbeit mit der U21 ist für ihre Entwicklung von entscheidender Bedeutung.

Unten ist der italienische U21-Kader für das Freundschaftsspiel gegen Deutschland

Torhüter: Elia Gabriel (Bary), Marco Cornecchi (Kriminisch) Stefano Durrati (Frosinon);

Wächter: Raúl Bellanova (zwischen), Andrea Cambiaso (Bologna), Giorgio Cittadini (Modena), Kaleb Okolie (Atalanta), Fabiano Paris (Embolie), Lorenzo Pirola (Salernitana), Giacomo Quagliata (Kriminisch) Matteo Ruggeri (Atalanta), Festgefahrene Morgendämmerung (Embolie);

Mittelfeldspieler: Edoardo Bowe (Rom), Cesar Casadei (Chelsea), Salvador Esposito (SPA), Philipp Ranocchia (Monza), Nikolaus Rovella (Monza), Franco Tongya (Oden);

Angreifer: Nicolo Gambia (Embolie), Matteo Cancellieri (Latium), Lawrence Colombo (Lexe), Lorenzo Luca (Ajax), Pietro Pellegri (Turin), Emanuel Vignado (Bologna), Christian Wolpado (Rom)

Siehe auch  Deutschland bestätigt zwei Fälle der Omicron-Variante