Juli 17, 2024

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Österreich-Frankreich: „Wir haben eine schlaflose Nacht“… In Deutschland beginnen die Fans das Spiel

Österreich-Frankreich: „Wir haben eine schlaflose Nacht“… In Deutschland beginnen die Fans das Spiel

Eine echte rote Welle! Weniger als 24 Stunden später wurden die Straßen von Düsseldorf von verspielten, fröhlichen, fröhlichen und fröhlichen österreichischen Fans, ihrer Auswahl „Das Gruppe“, bei der Idee, gegen die französische Mannschaft anzutreten, erobert. Eintritt in den Euro, diesen Montagabend (21 Uhr).

Eine Menge von 20.000 österreichischen Fans, die als Außenseiter des Turniers gelten, sangen den größten Teil des Tages Loblieder auf ihre Mannschaft.

Sie saßen auf den Terrassen der Altstadt, unter dem gemischten Himmel der deutschen Stadt oder … landeten auf den Dächern der Bars und traten mit aller Kraft Fußbälle, um das Vorspiel in einer freundschaftlichen und festlichen Atmosphäre anzufeuern . Blues-Anhänger hatten Mühe, sich sichtbar und gehört zu machen. „Wir sehen überall Rot“, ruft Anthony, ein französischer Fan, der am Vortag in Düsseldorf angekommen ist. Aber versuchen wir, uns selbst zum Ausdruck zu bringen! »

Um etwas Blau in diesem Meer aus Rot zu sehen, gehen Sie auf die Straße in der Nähe der Fanzone. Unter den 10.000 bis 12.000 französischen Fans, die in der Merkur Spiel-Arena erwartet werden, sind auch Mitglieder des Teams „Baroudeurs du Sport“ aus allen Teilen des Landes in bester Stimmung. Sie feuerten die ersten Rauchbomben ab und stimmten in Loblieder auf die Vize-Weltmeister ein. Hier ein paar „Aux Arms“, ein im Refrain wiederholtes „Marseille“, meistens … ein Bier in der Hand.

„Der Euro ist ein wahrgewordener kleiner Traum“

Die Atmosphäre ist festlich und die 200 Mitglieder der fahrenden „Baroudeurs“ sind bereit, die nächsten Stunden Schlaf ausfallen zu lassen. „Wir haben eine schlaflose Nacht verbracht, einige sind heute früh angekommen und werden wie ich morgen um 6 Uhr morgens den Flughafen verlassen“, sagt Benjamin. Nach dem Spiel gehen wir zur Party. Aber es wäre schön, wenn wir trotzdem gewinnen würden…“

Siehe auch  Deutschland: Weiterer Anstieg der Exporte im Mai

Am Morgen nahm er sich die Zeit, ein kurzes Spiel gegen einige sehr mutige deutsche Fans zu spielen. „Es war schön, ohne beleidigend oder aggressiv zu sein. „Wir haben eine wirklich gute Zeit“, fährt Benjamin fort.

Am Rheinufer, in der für Mitglieder des Fanclubs eingerichteten Casa Bleu, auf der sich Fahnen in den Farben Frankreichs und Trikots mit dem Namen Mbappé türmen, wittert Griezmann endlich Sommerstimmung bei großen Spielen. Philippe Diallo, Präsident der FFF, brach um 16 Uhr aus, bevor er sich zum Spiel gegen die Österreicher in die Mercure-Spiel-Arena begab. » von der zunehmend festlichen französischen Delegation ins Leben gerufen.

„Es ist meine erste EM und es ist ein kleiner Traum, der wahr geworden ist, hier zu sein“, sagte ein selbstbewusster Vincent, der aus Toulouse angereist war und nach dem Turnier wieder abreiste. Wir hatten bereits gestern die Gelegenheit, ein Spiel in Frankfurt zu bestreiten, aber das ist Frankreich, das ist anders! Wir erwarten einen harten Wettbewerb. Ich denke, dass wir mit einem schnellen Tor von Mbappé oder Rabiot schmerzhaft gewinnen werden. » Michael und Jeremy machten die achtstündige Reise von Nantes aus, um die Blues zu unterstützen. Sie hätten die Party um keinen Preis verpasst.

„Wir haben es geschafft, Plätze zu bekommen und hoffen, dass die Blues gewinnen. Wir haben ein bisschen auf der Straße rumgehangen und die Atmosphäre dort war gutmütig. Die Fans waren bereits gegangen und gestern Abend herrschte sogar an jeder Straßenecke gute Stimmung.“ Bei etwas Regen ist es wirklich gut. Wir werden gehen.

Im Nordpark/Aquazoo, wo sich die Fans treffen, herrscht Spannung. Die Lieder werden unter der prallen Sonne fortgesetzt, ein direkter Konflikt mit dem Wetter der letzten Stunden. Zur Freude aller wichen die Wolken dem schönen Wetter.

Siehe auch  Als nächstes an Bord landete definitiv Deutschland

Drei Kilometer lang geben die französischen Fans ihr Bestes, um die Truppen anzufeuern, die die letzten Meter zurücklegen, die sie vom Stadion trennen, und gegen 19 Uhr eintreffen. Zeit für ein letztes Bier, eine Cola oder ein Sandwich, bevor wir das Gehege betreten. Lasst den Euro beginnen!