Dezember 6, 2022

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Weiterer Anstieg der Exporte im Mai

Die deutschen Exporte stiegen im Mai den dreizehnten Monat in Folge und näherten sich der Krise vor Kovit-19, so die am Donnerstag veröffentlichten Daten des Statistikunternehmens.

Europas größte Volkswirtschaft exportierte Waren im Wert von 112,2 Milliarden Euro, ein Plus von 0,3% gegenüber April, nach saison- und kalenderbereinigten Daten, teilte das Unternehmen mit. Seit mehr als einem Jahr ist der Index in Quelldaten um 36,4% gestiegen. Nach der historischen Windpause im März und April nehmen die für die deutsche Industrie wichtigen Exporte seit Mai 2020 stetig zu. Ihr Niveau nähert sich vor der Gesundheitskrise: Es ist nur 0,3% niedriger als im Februar 2020.

EU und China, erste Partner

Deutschland exportierte im Mai 43,3 % mehr in die EU, verglichen mit 28,7 % in Drittländer. China, ein besonders wichtiger Markt für Europas größte Volkswirtschaft, importierte jährlich 17,1% mehr deutsche Produkte. Die Importe stiegen saison- und kalenderbereinigt um 3,4 % auf 99,6 Milliarden Euro im Monat.

Diese Zahlen kommen zu einer Zeit, in der die deutsche Exportwirtschaft, eine Säule des Wirtschaftsmodells, mit einer Reihe von Engpässen konfrontiert ist, die ihre Leistung beeinträchtigen. Die Infektion mit dem Coronavirus stört die globalen Vertriebsketten und führt zu Störungen auf den Märkten für Elektronik, Holz, Kunststoff und Stahl.

Infolgedessen ging die Industrieproduktion zurück, wobei der Index im Mai 0,3% verlor. Nach Angaben der Regierung sollte sich die wirtschaftliche Erholung fortsetzen, da die Situation normal ist. Berlin erwartet im zweiten Quartal ein Wirtschaftswachstum, nachdem es zwischen Januar und März um 1,8 % im Vergleich zum Vorjahr gesunken und im Vergleich zum Vorjahr um 3,5 % gewachsen ist. Mitte Mai begann Deutschland mit der Deregulierung seiner Wirtschaft, was sich auf seine Wirtschaft auswirkte, da die Zahl der Epidemien in seiner Region stark zurückgegangen war.

Siehe auch  Markt: Französische und deutsche Anleihen steigen nach EZB-Ankündigungen