Dezember 9, 2022

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Aktienmärkte enden unten; Der DAX-Index fiel laut Investing.com um 0,95 %

©Reuters. Deutschland: Aktienmärkte enden im Minus; Der DAX-Index fiel um 0,95 %

Investing.com – Deutschland: Die Aktien beendeten die Sitzung am Donnerstag niedriger; , und ein Rückgang der Sektoren trug zu diesem Rückgang bei.

Zum Handelsschluss in Frankfurt fiel der Index um 0,95 %, während der Index um 2,12 % und der Index um 1,39 % fiel.

Die beste Leistung der Sitzung für den Index ist die Gutschrift des Titels Jalando SE (ETR:) verlor 8,13 % oder 1,86 Punkte auf den Schlusskurs von 24,74. An zweiter Stelle finden wir Linde plc (ETR: ), der um 0,76 % oder 2,30 Punkte bei 303,60 schloss. Die Münchener Ruck AG (ETR:) rundete diese Top-3-Positionen ab, die um 0,44 % oder 1,20 Punkte stiegen und am Ende der Sitzung bei 271,90 gehandelt wurden.

Die Bayerische Motoren Werke AG (ETR:) war der schlechteste Performer der Sitzung und verlor 4,66 % oder 3,74 Punkte und schloss bei 76,50. Simrise AG (ETR: ) ging um 4,25 % oder 4,35 Punkte zurück und endete bei 98,00. Für seinen Teil, Continental Ag (ETR:) stieg um 3,70 % oder 1,90 Punkte auf 49,50.

Die besten Performer des MDAX-Index gingen an die Gerresheimer AG (ETR: ), die um 4,08 % zulegte und bei 60,00 schloss. VantageTower AG (ETR: ) stieg um 1,51 % auf 28,20 und Axtron SE (ETR: ) stieg um 0,84 % und schloss bei 25,17.

ThyssenKrupp AG (ETR: ) schloss um 10,36 % auf 4,53, während Rational AG (ETR: ) 8,23 % auf 518,50 verlor. Hella KGaA Hueck & Co (ETR: ), schloss mit einem Minus von 7,35 % bei 75,00.

Die besten Performer des TecDAX-Index gehen CompuGroup Medical AG (ETR:) gewinnt 5,18 % bei 33,28, Nordex SE (ETR: ) stieg um 3,67 % auf 9,55 und Hensolt AG (ETR: ), der um 3,64 % zulegte und um 24,20 Uhr schloss.

Siehe auch  Deutschland: SPIE und Deka Immobilien haben ihren Gebäudemanagementvertrag um fünf Jahre verlängert

Schlechte Leistungswerte Gruppenbetrachter AG (ETR: ) verlor 6,98 % und schloss bei 10,26, EvotechAG (ETR: ) das 6,87 % auf 18,24 verlor und Nemetschek AG (ETR: ), fiel um 3,55 % und endete bei 45,87.

Fallende Aktien überflügelten steigende Aktien bei 210 und 78 stabil bei 465 an der Frankfurter Börse.

Der Index, der die implizite Volatilität von Optionen auf den DAX-Index misst, verlor 3,46 % auf 24,29, ein neues Monatstief.

Auf der anderen Seite fiel Gold für die Lieferung im Dezember um 1,13 % oder 18,60 Punkte auf 1,00 $ je Feinunze. Unter anderem fiel Rohöl zur Lieferung im Dezember um 1,98 % oder 1,78 Punkte auf 88,22 $ pro Barrel, während Brent zur Lieferung im Januar 1,47 % oder 1,41 Punkte auf 94,75 $ pro Barrel verlor.

Das EUR/USD-Paar fiel um 0,70 % auf 0,97, während das EUR/GBP-Paar um 1,30 % auf 0,87 stieg.

Der US-Dollar-Index stieg um 1,46 % auf 112,85.