Mai 28, 2022

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Cannabis zur Behandlung von Angstzuständen: Anxiolytische Wirkung von CBD

Herzklopfen, schweißnasse Hände und rasende Gedanken: Für Menschen, die mit einer Angststörung leben, können diese unerwünschten Symptome den Alltag zur Herausforderung machen. Aber das muss nicht so sein, denn Angst und Cannabis ist eine Kombination, die eine neue Perspektive für die derzeit verfügbaren Behandlungen eröffnet hat.

Wissenschaftliche und anekdotische Berichte weisen darauf hin, dass die Verbindungen der Pflanze mit einem hohen Maß an Sicherheit und Wirksamkeit Angstsymptome mindern können. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) leidet jeder 13. Mensch weltweit an Angstzuständen und ist damit die häufigste psychische Störung überhaupt. Für Menschen, die mit Angstzuständen leben, ist es wichtig, eine sichere Methode zur Bewältigung der Symptome zu finden, wie z. B. CBD Öl 3%.

Schnell wirkende Medikamente gegen Angstzustände können zwar sofortige Besserung bringen, haben aber das Potenzial, süchtig zu machen. Medikamente gegen Angstzustände, die die Symptome im Laufe der Zeit lindern, sind in der Regel nicht für jeden geeignet. Auf der anderen Seite ist CBD sehr sicher und hat in den letzten Jahren an Bekanntheit gewonnen, da sich die Hinweise auf sein therapeutisches Potenzial häufen.

Wie kann Cannabis helfen?

CBD wurde auf seinen potenziellen Nutzen bei der Behandlung von Angstzuständen untersucht. Bei Nagetieren hat CBD positive Ergebnisse bei konditionierter Angst, Abneigung gegen offene Räume, Konflikttests, Stress durch Zurückhaltung und anderen Messungen von Angstzuständen gezeigt. Beim Menschen kehrte CBD die angstauslösenden Wirkungen von THC bei gesunden Freiwilligen um und zeigte bei Patienten mit sozialer Angststörung eine angstlösende Wirkung.

Die Frauen berichteten über eine stärkere Reduktion der Ängste durch den Cannabiskonsum als die Männer. Bei der Analyse beobachteten die Wissenschaftler unmittelbar nach der Einnahme eine 58-prozentige Verringerung von Stress und Angstzuständen. Unmittelbar nach dem Konsum wurde auch eine 50%ige Minderung der Depression festgestellt. Im Laufe der Zeit blieben die positiven Auswirkungen auf Stress und Ängste bestehen. Deshalb beschließen die Menschen, cbd öl prozent kaufen.

Siehe auch  Das Überschall-Duo FC Barcelona – Tempole – Abameyang kehrt nach Deutschland zurück, um Eintracht Frankfurt herauszufordern

Warum versuchen so viele Menschen Cannabidiol gegen Angstzustände?

Die Person, die unter Angst leidet, kann sich nervös und reizbar fühlen und mit der Angst oder dem Gefühl der Zerstörung oder drohenden Gefahr leben. Deshalb suchen Menschen, die unter Angstzuständen leiden, ständig nach natürlichen Möglichkeiten, diese zu verringern.

CBD Öl ist heutzutage sehr populär geworden. CBD ist eine beliebte Nahrungsergänzung, die von vielen Menschen als alternatives Heilmittel genutzt wird. Bei der Aufnahme von CBD zur Behandlung von Angstzuständen behaupten viele Menschen, dass sich die beruhigende Wirkung dieses Öls positiv auf ihre körperliche und geistige Gesundheit ausgewirkt hat.

In den letzten Jahren gab es zahlreiche Studien, die alle Behauptungen über die Vorteile von CBD-Öl bei der Behandlung von chronischen und leichten Angstzuständen bestätigen. Es hat sich gezeigt, dass CBD eine entzündungshemmende und angstlösende Substanz ist. Einige Studien haben gezeigt, dass CBD Öl ein natürliches Anxiolytikum ist und bei der Behandlung von sozialen Ängsten hilfreich sein kann. Es beruhigt die Ängste auf natürliche Weise, ohne die möglichen Nebenwirkungen allopathischer Medikamente.

Das Wichtigste ist, dass die Forschung zwar noch neu und nicht abgeschlossen ist, aber viele Studien zeigen, dass CBD Öl viele Vorteile für Angstpatienten bietet, ohne die Nachteile, die mit pharmakologischen Behandlungen verbunden sind.

Einige Beispiele für die Vorteile von CBD Öl

1. Natürliche Entlastung.

Angst ist ein beunruhigender, belastender und sehr häufiger Zustand. Es handelt sich dabei um eine Emotion, die durch Gefühle der Anspannung und beunruhigende Gedanken gekennzeichnet ist, die von unangenehmen Symptomen begleitet werden.

Die Person, die unter Angst leidet, kann sich nervös und reizbar fühlen und mit der Angst oder dem Gefühl der Zerstörung oder drohenden Gefahr leben. Die Symptome sind:

  • Schnelle Atmung
  • Erhöhte Herzfrequenz
  • Schwitzen
  • Schwächegefühl oder Müdigkeit
  • Zitternd
  • Schlafstörung
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Gastrointestinale Probleme
Siehe auch  Der Volkswagen-Fall wurde in Deutschland eröffnet

Es gibt pharmazeutische Behandlungen für Angststörungen, aber es gibt auch einen großen Wunsch, neue und natürlichere Heilmittel zur Behandlung von Angst zu entdecken. Für einige Patienten ist CBD eine solche Behandlung.

2. Beruhigend.

Einige Menschen, die unter Angstzuständen leiden, haben nach der Einnahme von CBD Öl eine angenehme beruhigende Wirkung oder eine Linderung der Symptome erfahren. Es sollte hier erwähnt werden, dass CBD Schläfrigkeit verursachen kann und viele Menschen es auch verwenden, um den Schlaf zu verbessern.

3. Verringerung der Entzündung.

Untersuchungen haben gezeigt, dass Entzündungen das Gehirn beeinträchtigen und Angstzustände verursachen können.

Aber was ist Cannabidiolöl (oder CBD-Öl)?

Cannabidiol (CBD) ist nur eine von über 400 verschiedenen Chemikalien (die als Cannabinoide bezeichnet werden), die in Cannabis enthalten sind. Obwohl sie im Volksmund als die Marihuanapflanze bekannt ist, ist die Verwendung von CBD rein medizinisch und hat nichts mit dem Freizeitkonsum von Marihuana als einer Droge zu tun. Außerdem hat es keine psychoaktiven Wirkungen.

Es ist das Tetrahydrocannabinol (THC), das diese Wirkungen hervorruft, obwohl es auch sehr wertvolle medizinische Wirkungen hat. Es ist wichtig, diesen Vorbehalt anzubringen, da Vorurteile und Fehlinformationen die Verwendung von Cannabis zu medizinischen Zwecken immer noch behindern, obwohl die Wissenschaft bereits seine Wirksamkeit bei der Behandlung einer Reihe von Krankheiten nachgewiesen hat.

Cannabidiol ist also sicher und hat vielen Patienten zu einem besseren und gesünderen Leben verholfen. CBD Öl, das in Form von Tropfen oder Spray konsumiert wird, wird aus dem Hauptbestandteil mit therapeutischem und medizinischem Potenzial in Cannabis hergestellt.

Es handelt sich um eine sehr alte Pflanze, die seit etwa 10.000 Jahren verwendet und seit mindestens 6.000 Jahren angebaut wird. Sie ist auf dem asiatischen Kontinent beheimatet, genauer gesagt in der Region, in der sich heute China und die Mongolei befinden, sowie in Sibirien, zu dem Teile Russlands und der Norden Kasachstans gehören.

Siehe auch  NFL-Spiele | Drei deutsche Bewerberstädte

Ab 1963 stellten die Studien des israelischen Chemikers Raphael Mechoulam und seines Forscherteams einen Wendepunkt in Bezug auf die medizinische Verwendung der Pflanze dar.