Juni 27, 2022

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Deutschland: AGYLE afro-deutscher Managementplan angekündigt. Gewählte Tunesier

Das Projekt „AGYLE – African German Young Leaders in Business“, das vom 22. Juni bis 27. Juli läuft, hat sein Netzwerk um 40 weitere Führungskräfte erweitert.

Afrika ist heute als der Kontinent der Möglichkeiten bekannt. Dennoch braucht es viel Überzeugungsarbeit, wenn es um die Kreativität Afrikas und die künftige Zusammenarbeit mit Deutschland in Schlüsselbereichen geht. Top 40 Persönlichkeiten aus Äthiopien, Ghana, Ruanda und Afrika Tunesien Ebenfalls ausgewählt von einer Expertenjury aus Deutschland, aus knapp 200 Einreichungen für das aktuelle Jahr des afrika-deutschen Managementprogramms „AGYLE – Young Leaders in Africa“.

„Afrika wird aufgrund globaler Herausforderungen wie dem Klimawandel, der Seuchenbekämpfung oder der Gewinnung alternativer Rohstoffe immer mehr zum strategischen Partner.

„Mit AGYLE schlagen wir eine Brücke über das Mittelmeer und bringen vielversprechende junge Talente aus Afrika und Deutschland zusammen, um den wirtschaftlichen Austausch und innovative Projektideen zu entwickeln. Heute sehen wir, wie wichtig AGYLE ist, um ein Netzwerk zu schaffen, das dies ermöglicht“, sagte Almut Torrey, Executive Director für Geschäft und Entwicklung der Agentur.

Siehe auch  Ein ehemaliger Fußballer wirft hinter die Kulissen