Februar 29, 2024

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

In Deutschland steht das Elektroauto für das Zeitalter – die Befreiung

In Deutschland steht das Elektroauto für das Zeitalter – die Befreiung

In einer Zeit des UmweltwandelsFall

Aufgrund der Inflation und des Endes der Staatshilfen gingen die Verkäufe auf dem Elektrofahrzeugmarkt jenseits des Rheins im Jahr 2023, insbesondere zum Jahresende, zurück, was auf ein düsteres Jahr 2024 für die Branche schließen lässt.

Um die von der Europäischen Kommission festgelegten Ziele zu erreichen „Null CO2-Emissionen bis 2050“ Und da die Produktion von Autos mit Verbrennungsmotor bis 2035 eingestellt wird, dürfte die Umstellung auf Elektro- oder Hybridfahrzeuge in wichtigen europäischen Märkten weiterhin an Dynamik gewinnen. Während in Frankreich und Europa im Jahr 2023 Verkaufsrekorde gebrochen werden, verzeichnete Deutschland im vergangenen Jahr wiederum eine Abschwächung seiner Dynamik, wie aus Zahlen hervorgeht, die das Automobil-Bundesamt (KBA) am Donnerstag, 4. Januar, veröffentlicht hat.

So stiegen im Jahr 2023, als die Verbreitung von Plug-in-Hybriden zurückging (-52 %), die Verkäufe von vollelektrischen Autos im Land nur um 11 %, während sie im Jahr 2022 um ein Drittel zunahmen. Das Jahr 2023 war für die Branche besonders schlecht: Im November 2023 gingen die Neuzulassungen von Elektro- und Hybridfahrzeugen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 39 % und im Dezember um 58 % zurück.

Allerdings ist Europas größter Automobilmarkt in bester Verfassung. Insgesamt wurden im Jahr 2023 2,84 Millionen Neuwagen zugelassen, das sind 7,3 % mehr als im Jahr 2022. Ein deutlicher Anstieg im Vergleich zum Vorjahr: Die Zulassungen stiegen nur um 1,1 % und es gab gewaltige 979.000 Benziner. im Jahr 2023 im Land in Umlauf gebracht werden (+13 % im Vergleich zu 2022). Auch die Diesel-Neuzulassungen stiegen nach Jahren stetigen Rückgangs leicht an (3 %).

Siehe auch  Dortmund hat gewonnen und drei Punkte vom FC Bayern zurückgeholt

Wenige Wochen nach der COP28-Vereinbarung „Übergang von fossilen Brennstoffen“, Die Zahlen sind besorgniserregend für Deutschland, Europas umweltschädlichstes Land in Bezug auf CO2-Emissionen, obwohl seine Hersteller unter Druck standen, auf die Wärmekraftmaschine umzusteigen. Im Vergleich zu Frankreich ist der Anteil der Elektro- und Plug-in-Hybrid-Neuzulassungen jenseits des Rheins etwas geringer, wobei diese beiden Segmente zusammen 26 % der Gesamtzulassungen im Jahr 2023 ausmachen, bei sehr starkem Umsatzwachstum.

2024, „Das Jahr der Unsicherheit“

Konkret endet die staatliche Prämie für Hybridautos Ende 2022, die Prämie für gewerbliche Elektroautos folgt im September 2023. Diese Entscheidungen der sozialdemokratischen Regierung von Bundeskanzler Olaf Scholes haben den Strommarkt belastet. Deutschland, eines der Länder Westeuropas, das aufgrund des Krieges in der Ukraine und steigender Energiepreise eine hohe Inflation erlebt hat, belastet die Kaufkraft der Haushalte.

Ein weiterer harter Schlag im Dezember: Die Regierung beendete – fast über Nacht – ein Kaufhilfeprogramm für Privatpersonen, die ein Elektrofahrzeug kaufen wollten. Die Notmaßnahme zur Kürzung der Staatsausgaben führte durch die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs zu Haushaltseinbußen in Milliardenhöhe. Das kommende Jahr sieht nicht gut aus: das plötzliche Ende der Subventionen „Neue E-Zulassungen werden in diesem Jahr zurückgehen“Constantin Call, Direktor für Automobilstrategie in Westeuropa bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY), warnt.

Das Elektrosegment sorgte dafür, dass der Markt im Jahr 2022 wieder an Farbe gewann, nach dunklen Jahren für die Branche aufgrund der Covid-Pandemie und der Knappheit an Autoteilen. Aber laut Constantin Gall elektrisch und gemischt „Dieses Jahr wird als Wachstumsmotor ausfallen.“ Ein Wirtschaftsprüfungsberater prognostiziert eine Stagnation des gesamten Automobilmarktes und sieht, dass Käufer in großer Zahl auf günstigere Benzin- oder Dieselmodelle umsteigen. „Das Ziel der Regierung, bis 2030 rund 15 Millionen Elektroautos auf die deutschen Straßen zu bringen, ist nach dem Auslaufen der Förderung zur völligen Illusion geworden“ Er sagt.

Siehe auch  Der Mindeststundenlohn reicht von 9,82 bis 12 Euro in zwei Stufen

In Deutschland sind derzeit mehr als eine Million rein elektrische Fahrzeuge im Umlauf. Allerdings müssen 90 % der in den kommenden Jahren verkauften Autos von diesem Typ sein, um das Regierungsziel zu erreichen. Ende Dezember forderte Reinhard Zirbel, Chef des Automobilimporteure-Verbandes VDIK, die Regierung dazu auf, die Entscheidung zur Streichung der Umweltprämie noch einmal zu überdenken, und sagte, 2024 solle das Jahr werden. „Unsicherheit“ Für Elektromobilität in Deutschland.