Mai 26, 2022

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Rugby Europe Trophy – Die Black Devils gewinnen in Deutschland und zeigen eine gute Leistung

(Belga) Die Rugby-Nationalmannschaft der Männer hat ihr zweites Spiel der 3. Continental Level Rugby Europe Trophy am Samstag mit 26:33 (Halbzeit: 16:19) gegen Heidelberg in Deutschland gewonnen.

Die Black Devils nahmen am Turnier teil, nachdem die Ukraine am vergangenen Wochenende aufgrund mehrerer Klagen der Regierung verloren hatte. Trotz einiger Veränderungen im Stab von Trainer Frederick Coque sicherte sich Belgien dank fünf Versuchen, darunter vier Transfers, einen deutlichen Sieg mit Offensivbonus. Die erste Rugby Europe Championship (REC) wird zum Vorläufer des Sechs-Nationen-Turniers erhoben, das die Belgier in der vergangenen Saison verlassen haben. Diables Noirs sind mit 10 Punkten Zweiter. Polen führt mit 12 Punkten bei 3 Siegen. Nach Deutschland (7), Litauen (5) und der Ukraine (5) liegt die Schweiz, der zukünftige Gegner Belgiens, in zwei Spielen mit 0 Punkten zurück. Die Belgier reisen am 12. März (14.30 Uhr) in die Schweiz ab, bevor sie am 19. März Polen und dann am 26. März in Litauen empfangen. Vor einem Jahr wurde Belgien mit einer Geldstrafe belegt, weil es aus gesundheitlichen Gründen nicht zum Endspiel der Ausgabe 2020 des REC nach Rumänien gereist war. Ein Satz, der die letzten Black Devils von REC zwang, in den Playoffs gegen die Niederlande zu spielen, die Gewinner der Rugby Europe Trophy, die Niederländer gewannen letzten Mai in Waterloo mit 21:23. (Belka)

Siehe auch  Geheimdienst befürchtet Verschärfung von Corona-Verdächtigen