Mai 26, 2022

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Wahlsozialdemokraten und Konservative in Deutschland wollen eine Regierung bilden

(Berlin) Deutschlands Sozialdemokraten sind am Sonntag bei den Parlamentswahlen zum Ende der Merkel-Ära leicht vorgerückt, aber das Land ist langfristig ungewiss über die Nachfolge des Präsidenten.




Matthew Falks und Yannick Basket
Frankreich Medienunternehmen

Sowohl die linke Mitte als auch die rechte Mitte von MMir Merkel behauptet, die nächste Regierung zu bilden, nach Schätzungen des Fernsehsenders etwas früher.

Die SPD-Spitzenreiter Olaf Scholes liegen mit knapp 25,7 % bzw. 26 % an der Spitze, gefolgt von der konservativen CDU-CSU unter Führung von Armin Lashet mit 24,5 %.

„Die Wahlnacht wird lang“, sagte der sozialdemokratische Kandidat. „Aber viele Bürger haben die SPD gewählt, weil sie einen Regierungswechsel wollen und der nächste Präsident Olaf Scholes heißen soll“.

Problem: Trotz ihrer „enttäuschenden“ Ergebnisse wollen die Konservativen die nächste Führungskraft ausbilden, warnt Armin Lachet, der mit Mr . sprachMir Merkel

Foto von Martin Messner, angehängter Druck

Armin Lachet sprach mit MMir Merkel

„Wir werden alles tun, um eine gewerkschaftsgeführte Regierung zu bilden“, versprach die CDU-CSU dem christdemokratischen Kandidaten.

Bei einer von Stimmenverlusten geprägten Wahl müssen beide Lager zwei verschiedene Gremien finden, um eine Mehrheitskoalition im Repräsentantenhaus zu bilden. Zum ersten Mal seit den 1950er Jahren wird davon ausgegangen, dass sie der potenziellen Instabilität in einem Land ähnlich ist.

Schlaganfall

Diese wachsende Rivalität riskiert, die größte europäische Volkswirtschaft in eine langfristige politische Pattsituation und Verhandlungen zwischen den Parteien zu stürzen.

Olaf Scholes will wie Armin Laschett, dass sie „vor Weihnachten“ erfolgreich sind. Nach der letzten Wahl 2017 kann die aktuelle Große Koalition nach sechs Monaten nicht gebildet werden.

Siehe auch  Ist Deutschland in Bestform wieder fit?

CDU-Nummer 2 Paul Jimack räumte laut Christdemokraten ein, dass die Verluste „bitter“ seien. Die Partei fiel nie unter die 30%-Grenze. Im Jahr 2017 verzeichnete er noch 32,8% der Stimmen.

Wie auch immer, die Ergebnisse in Deutschland markieren die unerwartete Wiedergeburt der vor wenigen Monaten verstorbenen Sozialdemokraten. In der Berliner Zentrale der Partei wurden die Wahlen freudig begrüßt.

Foto von Wolfcorn Rathe, Selektoren

In der Berliner Zentrale der SPD wurden die Wahlen freudig begrüßt.

Die Christdemokraten erleben beispiellose Rückschläge, die intern für Aufruhr sorgen und eine komplizierte Nachfolge von Angela Merkel versprechen.

Eine Punktzahl von weniger als 30% ist laut dem beliebten Daily Build eine „Katastrophe“.

Dieser Rückgang wirft einen Schatten auf das Ende des M-RegimesMir Merkel, deren persönliche Popularität nach vier Amtszeiten ihren Höhepunkt erreicht, hat bewiesen, dass sie für ihre Nachfolge nicht bereit ist.

„Königsmacher“

Schätzungen zufolge verlieren die Grünen und ihre Kandidatin Annalena Barbach das Boot mit 14,8%, dem bevorzugten Zeitpunkt der Abstimmung. Kleiner Grund zur Zufriedenheit: Sie brachen den Rekord von 2009 von 10,7 % der Stimmen und konnten das Berliner Bürgermeisteramt schlagen.

Foto von John Voidas, AB über DPA

Grünen-Chefin Annalena Barbach

Die Liberalen (rechts) der FDP, Vierter, mit 11,5% scheinen die wesentlichen „Königsmacher“ für das künftige Bündnis zu sein.

Die rechtsextreme AfD, die als Höhepunkt der Wahl 2017 in den Bundestag eingezogen ist, festigt ihre Wurzeln in der deutschen Politiklandschaft. Aber um 10 bis 11 % wird die Partei durch interne Konflikte unterbewertet, leicht weniger als vor vier Jahren (12,6 %).

Schließlich scheint Olaf Scholes, der letzte Stellvertreter und Finanzminister der scheidenden Regierung, Angela Merkel, die besten Chancen zu haben, seit 16 Jahren Präsident zu werden. Laut einer ZDF-Senderumfrage bevorzugen etwa 55 % der Deutschen diese Option.

Siehe auch  Patrick Babumian, Vegetarier und deutscher Strongman, will die Welt davon überzeugen, keine Tiere mehr zu essen

Aber nichts ist selbstverständlich. Die Grünen haben das Recht, sich sowohl der SPD als auch der Rechten anzuschließen und vor allem für ihren Klimaplan zu werben.

Verspätung bei Merkels Abreise?

Die Wahl einer komplett linken Koalition scheint dagegen inzwischen abgelehnt worden zu sein, wobei Ty Linge die niedrigste Punktzahl verbuchte.

Verhandlungen, was auch immer geschieht, werden die effiziente Abreise von Herrn Zar verzögern.Mir Merkel, 67, war mehr als 30 Jahre in der Politik.

Nach einer verwirrenden Kampagne, die von ihren Fehlern und Mängeln geprägt war, hat Mr.

Bereits im Wahlkampf für seine hartnäckigen Fehler kritisiert, machte er bei der Abstimmung am Sonntag einen neuen Fehler: Er verletzte das Wahlgeheimnis, indem er vor laufender Kamera seinen Willen preisgab.

Foto von Thilo Skmulzen, Besitzer

Die Stimme von Armin Lashett

Post-Merkel könnte schließlich einen Krieg neuer Führer auf der rechten Seite Deutschlands entfachen, wo acht Monate nach seiner Wahl die Frage nach der Zukunft von CDU-Chef Lachett aufgeworfen wurde.