Januar 28, 2023

HL-1.tv

Das Lübecker Statdfernsehen

Das Flugzeug machte eine Notlandung nach einer deutschen Bombendrohung

Ein Jetstar-Flug machte am Samstag eine Notlandung. 5 Personen wurden bei der Evakuierung leicht verletzt.

Ein Flugzeug der australischen Billigfluggesellschaft Jetstar ist notgelandet Japan An diesem Samstag, nach der Bombendrohung. Laut öffentlich-rechtlichem Fernsehsender NHKDer Flug startete am Flughafen Narita in Richtung Fukuoka im Süden des Landes.

Um 6:20 Uhr erhielt der Flughafen Narita einen Anruf von jemandem aus Deutschland, der behauptete, dass eine Bombe im Flugzeug platziert worden sei. Das Flugzeug wurde sofort zum internationalen Flughafen Sabu in Tokonam auf der Insel Honshō umgeleitet.

An Bord wurde kein Sprengstoff gefunden

136 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder wurden über Notrutschen evakuiert. 5 Personen wurden bei der Evakuierung leicht verletzt.

Laut von NHK zitierten Polizeiquellen sagte der Mann, er habe eine 100-Kilogramm-Bombe im Frachtraum des Flugzeugs platziert und gedroht, sie zur Detonation zu bringen, wenn er sich nicht an einen „Manager“ wende. An Bord wurde keine Bombe gefunden.

Der Verkehr am Flughafen Sobu wurde vier Stunden lang gesperrt, Testzeit.

Originalartikel veröffentlicht auf BFMTV.com

VIDEO – Mitarbeiter von American Airlines getötet, nachdem er vom Motor des landenden Flugzeugs „verschluckt“ wurde

Siehe auch  Exporte sinken, erstmals seit April 2020